zur Navigation springen

Nachrichtenüberblick : dpa-Nachrichtenüberblick Sport

vom

Medienberichte: Niederländer Verbeek neuer Nürnberg-Trainer =

shz.de von
erstellt am 22.Okt.2013 | 06:57 Uhr

Nürnberg (dpa) - Nach übereinstimmenden Medien-Berichten wird der Niederländer Gertjan Verbeek neuer Trainer beim Fußball-Bundesligisten 1. FC Nürnberg. Zwei Wochen nach der Trennung von Michael Wiesinger soll der 51-Jährige am Dienstag bei den Franken als neuer Coach vorgestellt werden. Der ehemalige Profi arbeitete zuletzt beim niederländischen Club AZ Alkmaar. Nürnbergs Manager Martin Bader wollte die Verpflichtung zunächst weder bestätigen noch dementieren. Der Aufsichtsrat sollte sich noch am Montagabend mit der Personalie befassen und Grünes Licht geben.

0:0 gegen 1860 - Köln wieder Tabellenführer der 2. Liga

Köln (dpa) - Der 1. FC Köln ist wieder Tabellenführer der 2. Fußball-Bundesliga. Dank des 0:0 (0:0) im Montagsspiel gegen den TSV 1860 München mit dem ehemaligen FC-Trainer Friedhelm Funkel zogen die Rheinländer mit jetzt 21 Punkten am 1. FC Union Berlin (21) vorbei. Die 48 300 Zuschauer warteten am 86. Geburtstag von FC-Idol Hans Schäfer in einem spannenden Spiel ohne große Torraumszenen vergeblich auf Treffer. Kurz vor der Halbzeit parierte der überragende 1860-Torwart Gabor Kiraly einen Elfmeter von Anthony Ujah. Für die Münchner war es unter Funkel, der seit dem 7. September 2013 «Löwen»-Coach ist, bereits das dritte torlose Unentschieden.

Völler berichtet von Kießling-Gespräch mit Brych

Hannover (dpa) - Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler hat in der Diskussion um das sogenannte Phantomtor erstmals über Stefan Kießlings Unterredung mit Schiedsrichter Felix Brych gesprochen. «Er hat ihm nicht gesagt, dass es ein klares Tor ist», berichtete Völler am Montag der Nachrichtenagentur dpa: «Er hat ihm gesagt: 'Ich weiß es nicht.'» Der Stürmer des Fußball-Bundesligisten habe dem Referee unmittelbar nach der umstrittenen Szene erklärt, «dass er sich nicht sicher ist».

Drittligist Wehen Wiesbaden beurlaubt Trainer Vollmann

Frankfurt/Main (dpa) - Nach vier sieglosen Spielen in Serie hat Fußball-Drittligist SV Wehen Wiesbaden mit sofortiger Wirkung Trainer Peter Vollmann beurlaubt. «Unser erklärtes Ziel, mittelfristig eine zukunftsfähige Mannschaft unter konsequenter Einbindung der vorhandenen Nachwuchstalente in eine Struktur von erfahrenen Führungsspielern aufzubauen, sehen wir nicht genug umgesetzt und daher als gefährdet an», begründete SVWW-Sportdirektor Michael Feichtenbeiner die am Montag erfolgte Trennung.

Kamke erreicht zweite Runde beim Tennisturnier in Basel

Basel (dpa) - Tobias Kamke ist beim ATP-Tennisturnier in Basel in die zweite Runde eingezogen. Der 27-Jährige aus Lübeck bezwang am Montag in seinem Auftaktmatch den Rumänen Victor Hanescu mit 6:4, 6:4. Kamke war zuvor über die Qualifikation in das Hauptfeld vorgedrungen. In Basel nehmen zudem die deutschen Tennisprofis Benjamin Becker aus Mettlach und der Deggendorfer Daniel Brands teil. Die Hartplatz-Veranstaltung ist mit 1,99 Millionen Euro dotiert.

Tennis in Wimbledon auch bis 2016 nicht bei ARD und ZDF

Berlin (dpa) - Wimbledon, das bedeutendste Tennisturnier der Welt, wird auch in den kommenden drei Jahren nicht bei ARD und ZDF zu sehen sein. «Wir haben ein Angebot abgegeben, sind aber leider nicht zum Zuge gekommen», sagte ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz am Montag der Nachrichtenagentur dpa. Er bestätigte damit eine entsprechende Meldung des Magazins Sponsors, das sich auf den Vermarkter IMG bezogen hatte.

Chinesin Li Weltmeisterin im Gewichtheben

Breslau (dpa) - Am zweiten Tag der Weltmeisterschaften im Gewichtheben in Breslau hat China den zweiten Sieg gefeiert. In der Frauen-Klasse bis 53 Kilogramm Körpergewicht setzte sich am Montag Li Yajun mit einer Zweikampfleistung von 221 Kilogramm (Reißen 100/Stoßen 121) durch. Die 20 Jahre alte Juniorin holte sich auch im Reißen, wo sie am Weltrekord von 104 Kilo scheiterte, und Stoßen Gold. Am Vortag hatte ihre Landsfrau Tan Yayun in der 48-Kilo-Klasse triumphiert.

DBV-Boxer Artem Harutyunyan und Ahmatovic scheitern im Achtelfinale

Almaty (dpa) - Die deutschen Boxer Artem Harutyunyan und Emir Ahmatovic sind bei den Weltmeisterschaften der Amateure in Almaty/Kasachstan im Achtelfinale ausgeschieden. Halbweltergewichtler Harutyunyan aus Hamburg unterlag am Montag Weltmeister Everton Lopes aus Brasilien mit 1:2 Punktrichterstimmen. Im Schwergewicht musste sich der Wetzlarer Ahmatovic dem Iren Thomas McCarthy mit 0:3 geschlagen geben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen