zur Navigation springen

Nachrichtenüberblick : dpa-Nachrichtenüberblick Sport

vom

Torfestival in Hamburg: HSV spielt gegen VfB Stuttgart 3:3

shz.de von
erstellt am 21.Okt.2013 | 06:57 Uhr

Hamburg (dpa) - Der Hamburger SV hat beim Heimdebüt von Trainer Bert van Marwijk 3:3 (1:2) gegen den VfB Stuttgart gespielt. Für den HSV trafen am Sonntag Pierre-Michel Lasogga (22. Minute), Maximilian Beister (55.) und Rafael van der Vaart (67.). Der VfB war dreimal in Führung gegangen durch Alexandru Maxim (3.), Christian Gentner (37.) und ein Eigentor von Hamburgs Johan Djourou (64.). 53 167 Zuschauer erlebten eine zwar nicht hochklassige, aber mitreißende Partie der Fußball-Bundesliga, in der Stuttgarts Antonio Rüdiger nach einer Tätlichkeit die Rote Karte sah (84.). Die Schwaben sind nun Achter. Hamburg verpasste es als 14., von der Abstiegsregion wegzukommen.

Wolfsburg besiegt Augsburg: 2:1 bringt erste Auswärtszähler

Augsburg (dpa) - Der VfL Wolfsburg hat seiner Auswärtsmisere in der Fußball-Bundesliga ein Ende bereitet. Beim FC Augsburg kamen die Niedersachsen am Sonntag zu einem 2:1 (2:1)-Erfolg. Das Team von Trainer Dieter Hecking durfte nicht nur den ersten Punktspielsieg in der Fremde seit dem 20. April bejubeln, sondern verbesserte sich durch den ersten Bundesliga-Sieg gegen Augsburg überhaupt mit zwölf Zählern auf Tabellenplatz neun. Maximilian Arnold (35. Minute) und Luiz Gustavo (42.) mit seinem ersten Wolfsburger Liga-Tor trafen für die «Wölfe». Augsburg war vor 27 554 Zuschauern durch Tobias Werner (10.) in Führung gegangen.

Haas gewinnt zum zweiten Mal ATP-Turnier in Wien - 15. Titel

Wien (dpa) - Tennis-Altmeister Tommy Haas sammelt auch mit 35 Jahren weiter Trophäen. Der Weltranglisten-Zwölfte gewann am Sonntag zum zweiten Mal das ATP-Turnier in Wien und feierte den 15. Einzel-Titel seiner Karriere. Zwölf Jahre nach seinem Premierenerfolg in Österreichs Hauptstadt siegte Haas im Finale 6:3, 4:6, 6:4 gegen den Niederländer Robin Haase. 2000 hatte der gebürtige Hamburger zum ersten Mal im Endspiel in Wien gestanden. In dieser Saison war es für den Wahl-Amerikaner der zweite Triumph nach seinem Erfolg beim Turnier in München im April. Dafür gab es 90 000 Euro Preisgeld.

Tennisspielerin Beck verliert erstes Finale auf der WTA-Tour

Luxemburg (dpa) - Annika Beck hat ihren ersten Titel auf der WTA-Tour verpasst. Im Finale des Tennisturniers in Luxemburg unterlag die 19-Jährige am Sonntag der früheren Weltranglisten-Ersten Caroline Wozniacki mit 2:6, 2:6 und blieb dabei weitgehend chancenlos. Die deutsche Meisterin aus Bonn kassierte für ihren ersten Finaleinzug bei einer Veranstaltung dieser Kategorie 16 192 Euro.

Kerber bei Tennis-WM gegen Williams, Radwanska, Kvitova

Istanbul (dpa) - Angelique Kerber hat für die Tennis-WM in Istanbul schwere Gegnerinnen erwischt. Die deutsche Nummer eins trifft in der Roten Gruppe auf die Weltranglisten-Erste Serena Williams aus den USA, die Polin Agnieszka Radwanska und Petra Kvitova aus Tschechien. Das ergab am Sonntag die Auslosung in der türkischen Millionenmetropole. Am Dienstag beginnen in Istanbul die WTA-Championships der acht besten Spielerinnen des Jahres.

Bayern-Basketballer bleiben ungeschlagen

München (dpa) - Die Basketballer von Bayern München bleiben in der Bundesliga ungeschlagener Tabellenführer. Die Bayern gewannen am Sonntag gegen die Fraport Skyliners Frankfurt klar mit 97:65 (49:29) und feierten damit den fünften Sieg im fünften Spiel. Beste Werfer im Starensemble von der Isar waren Heiko Schaffartzik und Malcolm Delaney mit je 15 Punkten. Bei den Hessen überzeugte Nachwuchscenter Johannes Voigtmann mit 13 Zählern.

Thüringer HC ohne Chance gegen Champions-League-Sieger ETO Györ

Nordhausen (dpa) - Der Champions-League-Sieger ETO Györ war eine Nummer zu groß für die Handballerinnen des Thüringer HC. Der deutsche Meister verlor am Sonntag in Nordhausen gegen die Ungarinnen mit 25:33 (12:20). Weil der bisher punktlose HCM Baia Mare am Samstag Hypo Niederösterreich bezwang, haben in der Gruppe A der Königsklasse nun drei Teams jeweils ein Spiel gewonnen. Im Kampf um Platz zwei hinter Györ ist damit noch alles offen.

Weltmeister Martin gewinnt «Chrono des Nations»

Herbiers (dpa) - Der dreimalige Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin hat zum Saisonabschluss das 32. «Chrono des Nations» in Herbiers gewonnen. Der gebürtige Cottbuser absolvierte am Sonntag die 57 Kilometer lange Strecke in 1:10,48 Stunden und feierte in Südfrankreich seinen dritten Sieg in Folge. Platz zwei belegte der schwedische Radprofi Gustav Larsson (+ 14 Sekunden) vor dem Franzosen Sylvain Chavanel (+45).

Werth belegt beim Weltcup-Auftakt Platz drei

Odense (dpa) - Isabell Werth hat bei der ersten Station des Dressur-Weltcups den dritten Platz belegt. Im Sattel von Don Johnson erhielt die Reiterin aus Rheinberg am Sonntag in Odense 79,400 Prozentpunkte. Die erste von acht Etappen gewann die Dänin Anna Kasprzak mit Donnperignon (80,575) vor der Schwedin Tinne Vilhelmson-Silfven mit Don Auriello (80,075).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen