zur Navigation springen

Nachrichtenüberblick : dpa-Nachrichtenüberblick Sport

vom

Schweizer Gross wird nicht Trainer beim 1. FC Nürnberg

Nürnberg (dpa) - Wunschkandidat Christian Gross wird kein neuer Trainer beim Fußball-Bundesligisten 1. FC Nürnberg. Man sei nicht zusammen gekommen, sagte Sportvorstand Martin Bader am Freitag der dpa. Nach übereinstimmenden Medienberichten lehnte der 59 Jahre alte Schweizer ein Vertragsangebot der Franken ab. Am Montag war Michael Wiesinger als Coach der Franken beurlaubt worden.

Matthäus zieht WM-Gruppen: Acht Titelträger stellen Ausloser

Rio de Janeiro (dpa) - Bundestrainer Joachim Löw muss bei der WM-Auslosung auf ein glückliches Händchen von Lothar Matthäus hoffen. Der deutsche Fußball-Rekordnationalspieler gehört zu den Repräsentanten aus den bisherigen acht Weltmeisterländern, die bei der Zeremonie am 6. Dezember im brasilianischen Badeort Costa do Sauìpe als Ausloser im Einsatz sind. Deutschland wird bei der Gruppeneinteilung für das Turnier vom 12. Juni bis 13. Juli 2014 auf jeden Fall gesetzt sein.

DFB: Neue WM-Trikots werden am 12. November vorgestellt

Köln (dpa) - Das neue WM-Trikot für Mesut Özil und Co. wird am 12. November vorgestellt. Das bestätigte der Deutsche Fußball-Bund am Freitag auf seiner Internetseite. Schon am selben Tag können die Anhänger das Trikot im DFB-Fanshop vorbestellen. Das Team von Joachim Löw könnte erstmals am 15. November beim geplanten Testspiel in Italien in den neuen Hemden auflaufen. Damit werden die derzeitigen weißen Heimtrikots letztmals am kommenden Dienstag zum Abschluss der WM-Qualifikation in Schweden getragen.

DFB treibt Pläne für Kompetenzzentrum voran

Köln (dpa) - Das DFB-Präsidium hat auf einer außerordentlichen Sitzung in Köln eine Machbarkeitsstudie und einen Businessplan für ein Kompetenzzentrum in Auftrag gegeben. Seit Januar 2013 hatte eine Projektgruppe unter der Leitung eines externen Fachmannes die Ideen gesammelt und konkretisiert. Mit den Ergebnissen befasste sich das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes am Freitag in Köln.

Frühere Formel-1-Testfahrerin de Villota tot

Madrid/Suzuka (dpa) - Die frühere Formel-1-Testpilotin Maria de Villota ist tot. Das teilte die Familie der spanischen Rennfahrerin am Freitag auf ihrer offiziellen Facebook-Seite mit und bestätigte damit Meldungen in spanischen Medien. Demnach wurde de Villota tot in ihrem Hotelzimmer in Sevilla aufgefunden. Zu den genauen Umständen ihres Todes wurde zunächst nichts bekannt. Alles deute auf einen natürlichen Tod, hieß von der Polizei. Die ehemalige Marussia-Pilotin war im Vorjahr zu trauriger Berühmtheit gelangt, als sie bei Testfahrten schwer verunglückt war und ein Auge verloren hatte.

WM-Spitzenreiter Vettel Trainingsschnellster in Suzuka

Suzuka (dpa) - Formel-1-Spitzenreiter Sebastian Vettel ist im Training zum Großen Preis von Japan zur Tagesbestzeit gerast. Der Red-Bull-Pilot benötigte am Freitag in Suzuka 1:33,852 Minuten für den 5,807 Kilometer langen Kurs und war damit um 0,168 Sekunden schneller als sein australischer Teamkollege Mark Webber. Mit einem Sieg im 15. von 19 Saisonrennen am Sonntag kann Vettel zum vierten Mal in Serie Weltmeister werden, wenn Verfolger Fernando Alonso höchstens Neunter wird. Der spanische Ferrari-Fahrer kam im Training nicht über den zehnten Rang hinaus.

Deutschland und Dänemark bewerben sich gemeinsam für WM

Leipzig (dpa) - Deutschland und Dänemark wollen gemeinsam die Handball-Weltmeisterschaft der Männer 2019 ausrichten. Der Deutsche Handballbund und der Dansk Håndbold Forbund stellten am Freitag in Basel der Internationalen Handball Föderation die gemeinsame Bewerbung vor, nachdem die Präsidenten Bernhard Bauer und Per Bertelsen dies schriftlich vereinbart hatten. Über die Vergabe des Turniers entscheidet der Rat des Weltverbandes IHF am 28. Oktober bei seiner Sitzung in Doha/Katar. Weitere Bewerber sind Polen, Schweden, Norwegen sowie Ungarn gemeinsam mit der Slowakei.

Tennis-Profi Mayer in Shanghai im Viertelfinale gescheitert

Shanghai (dpa) - Florian Mayer ist beim Tennis-Turnier in Shanghai im Viertelfinale ausgeschieden. Einen Tag nach seinem Überraschungssieg gegen den Spanier David Ferrer verlor der Davis-Cup-Spieler aus Bayreuth am Freitag gegen den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga mit 2:6, 3:6. Bei dem mit 6,2 Millionen Dollar ATP-Masters-Event war Mayer der letzte deutsche Tennis-Profi im Starterfeld.

Kieffer verliert Führung beim Portugal Masters

Vilamoura (dpa) - Golfprofi Maximilian Kieffer hat seine Führung beim Portugal Masters im Oceanico Victoria Golf Club verloren. Nach seinem starken Auftaktdurchgang mit sechs Schlägen unter Par musste sich der Düsseldorfer am Freitag auf dem Par-71-Kurs mit einer 71er Runde zufriedengeben. Dennoch konnte Kieffer ebenso wie Martin Kaymer aus Mettmann für die beiden Abschlussrunden der mit zwei Millionen Euro dotierten Veranstaltung der Europa Tour planen. Der ehemalige Weltranglisten-Erste Kaymer spielte am zweiten Tag im südportugiesischen Vilamoura erneut eine 68 und lag ebenfalls sechs unter Platzstandard.

Beachvolleyballer Flüggen/Dollinger besiegen brasilianisches Top-Duo

Sao Paulo (dpa) - Das deutsche Beachvolleyball-Team Lars Flüggen und Sebastian Dollinger hat beim Grand Slam in Sao Paulo für eine große Überraschung gesorgt. Das Duo aus Berlin und Hamburg besiegte am Donnerstag (Ortszeit) die an Nummer eins gesetzten Brasilianer Ricardo Alex Costa Santos Alvaro und Álvaro Morais Filho 2:0. Durch den dritten Erfolg im dritten Gruppen-Match zogen Flüggen/Dollinger direkt ins Achtelfinale ein. Die WM-Dritten Jonathan Erdmann und Kay Matysik erreichten ebenfalls auf direktem Weg die Runde der letzten 16 Teams.

MotoGP-Pilot Stefan Bradl im Training von Sepang Siebter

Sepang/Leipzig (dpa) - MotoGP-Pilot Stefan Bradl ist am ersten Trainingstag zum Großen Preis von Malaysia in Sepang zweimal auf Platz sieben gefahren. Der Zahlinger hatte am Freitag zwar jeweils über eine Sekunde Rückstand auf den zweimaligen Tagesschnellsten Dani Pedrosa aus Spanien. Aber Bradl lag im zweiten Durchgang nur 0,189 Sekunden hinter dem Viertplatzierten Valentino Rossi und war deshalb nicht unzufrieden.

Gruber vorübergehend neuer Geschäftsführer beim ERC Ingolstadt

Ingolstadt (dpa) - Nach dem Rücktritt von Karl Schapfl wird der Immobilienunternehmer Karl Gruber kommissarisch neuer Geschäftsführer beim ERC Ingolstadt. Der bisherige Beirat des Vereins stehe so lange zur Verfügung, bis ein geeigneter Nachfolger gefunden sei, teilte der Club aus der Deutschen Eishockey Liga am Freitag mit. Ende des Monats soll die Personalie in einer eigens einberufenen Gesellschafterversammlung bestätigt werden. Vorgänger Schapfl hatte sein Amt Ende September aus privaten Gründen aufgegeben.

zur Startseite

von
erstellt am 11.Okt.2013 | 15:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen