zur Navigation springen

Nachrichtenüberblick : dpa-Nachrichtenüberblick Sport

vom

Vettel gewinnt auch in Südkorea - WM-Titel schon in Japan möglich

shz.de von
erstellt am 06.Okt.2013 | 16:09 Uhr

Yeongam (dpa) - Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Südkorea gewonnen und damit einen vorentscheidenden Schritt in Richtung WM-Titel Nummer vier gemacht. Der Red-Bull-Pilot setzte sich am Sonntag in Yeongam nach einer weiteren souveränen Vorstellung vor dem Lotus-Duo Kimi Räikkönen und Romain Grosjean durch. Nach seinem vierten Grand-Prix-Sieg in Serie hat Vettel nun 77 Punkte Vorsprung auf seinen ärgsten WM-Rivalen Fernando Alonso und kann schon beim nächsten Formel-1-Rennen in einer Woche in Japan das erneute Championat perfekt machen. Alonso kam in Südkorea nicht über Platz sechs hinaus.

Schlusslicht Ingolstadt siegt wieder - FSV Frankfurt rückt vor

München (dpa) - Der FC Ingolstadt hat im ersten Spiel nach der Trennung von Trainer Marco Kurz wieder einen Sieg bejubelt. Das Schlusslicht der 2. Fußball-Bundesliga erarbeitete sich am Sonntag unter der Regie von Interims-Coach Michael Henke ein 1:0 beim VfL Bochum. Der FSV Frankfurt rückte durch ein 3:1 gegen Erzgebirge Aue auf den fünften Tabellenrang vor. Dagegen verliert der TSV 1860 München bei der Verfolgung der Spitzenteams durch ein 0:0 gegen Energie Cottbus weiter an Boden. Als Tabellenführer beendete Köln das Wochenende. Greuther Fürth kann aber am Montag durch ein Remis im Topspiel in Düsseldorf wieder vorbeiziehen.

Erst WM-Titel, dann Heimsieg: Ogier krönt sich in Frankreich

Straßburg/Haguenau (dpa) - VW-Pilot Sébastien Ogier aus Frankreich hat zum zweiten Mal seine Heimrallye gewonnen. Drei Tage nachdem der 29-Jährige im Polo WRC zum Auftakt der Frankreich-Rallye den noch nötigen Punkt zum vorzeitigen WM-Triumph geholt hatte, sicherte er sich am Sonntag auch den Sieg im Elsass. Nach 20 Prüfungen lag Ogier im Ziel in Haguenau 12,2 Sekunden vor dem Spanier Dani Sordo im Citroën DS3 WRC und 19,5 Sekunden vor seinem finnischen Teamkollegen Jari-Matti Latvala. Für Ogier war es der 7. Saisonsieg im 11. Rennen.

Djokovic gewinnt Tennis-Finale von Peking gegen Nadal

Peking (dpa) - Novak Djokovic hat das Traum-Finale beim Tennis-Turnier in Peking gegen Rafael Nadal gewonnen. Der Serbe siegte am Sonntag 6:3, 6:4 und brachte seinem Rivalen dessen erste Niederlage auf einem Hartplatz in diesem Jahr bei. Nadal hatte zuvor seine sämtlichen 26 Partien auf diesem Belag gewonnen. Der Spanier übernimmt trotz der Niederlage am Montag die Nummer eins der Weltrangliste von Djokovic, der bis zum Jahresende unbedingt an die Spitze zurückkehren will.

Serena Williams gewinnt Tennis-Turnier in Peking

Peking (dpa) - Die Weltranglisten-Erste Serena Williams hat die Damen-Konkurrenz beim Tennis-Turnier in Peking gewonnen. Die Amerikanerin siegte am Sonntag 6:2, 6:2 gegen die Serbin Jelena Jankovic. Die frühere Nummer eins der Welt verbesserte mit der Finalteilnahme ihre Chancen, sich noch für das abschließende WTA-Masters in gut zwei Wochen in Istanbul zu qualifizieren.

US-Golfer führen vor den abschließenden Einzeln deutlich

Dublin/Ohio (dpa) - Die Golf-Mannschaft der USA geht mit einem klaren Vorsprung in die abschließenden zwölf Einzel des Presidents Cups. Nachdem am Sonntagmorgen (Ortszeit) die am Abend zuvor wegen einsetzender Dunkelheit abgebrochenen «Foursomes» auf dem Muirfield Village Golf Club im Bundesstaat Ohio beendet wurden, führten die gastgebenden Amerikaner gegen den Rest der Welt mit 14:8. Damit stehen die USA vor dem achten Sieg in der zehnten Auflage des Teamwettbewerbs, der als Vorbereitung für den Ryder Cup im kommenden Jahr im schottischen Gleneagles gilt.

Zweiter Saisonsieg für Seidenberg-Club Boston in der NHL

Boston (dpa) - Der deutsche Eishockey-Nationalverteidiger Dennis Seidenberg hat mit Stanley-Cup-Finalist Boston Bruins den zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel in der nordamerikanischen Profiliga NHL gelandet. Die Bruins besiegten am Samstag (Ortszeit) die Detroit Red Wings 4:1. Seidenberg hatte mit 24:18 Minuten die längste Eiszeit in seinem Team.

Olympisches Feuer in Russland für historischen Staffellauf gelandet

Moskau (dpa) - Vier Monate vor Beginn der Olympischen Winterspiele in dem Schwarzmeerkurort Sotschi hat Gastgeber Russland offiziell die Olympia-Fackel in Moskau in Empfang genommen. Das Symbol der Spiele landete mit einer offiziellen Delegation russischer Sportler und Politiker am Sonntag auf dem Hauptstadt-Flughafen Wnukowo-3 mit der Sondermaschine SU7101 der Fluggesellschaft Aeroflot. «Mit der Übernahme des olympischen Feuers beginnt der Countdown», sagte der Chef des Organisationskomitees, Dmitri Tschernyschenko. Das Feuer war zuvor in Athen entfacht worden und Russland übergeben worden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen