zur Navigation springen

Nachrichtenüberblick : dpa-Nachrichtenüberblick Sport

vom

Deutscher Sport votiert für zweite Münchner Olympia-Bewerbung

shz.de von
erstellt am 30.Sep.2013 | 07:07 Uhr

München (dpa) - Der deutsche Sport will ein zweites Mal mit München um Olympische Winterspiele kämpfen. Die Mitgliedsverbände des Deutschen Olympischen Sportbundes votierten am Montag in München einstimmig für eine Bewerbung um die Spiele 2022. Der Deutsche Alpenverein enthielt sich der Stimme. «Es ist wahr - wir treten wieder an», erklärte Oberbürgermeister Christin Ude. Das DOSB-Votum soll München und seinen drei Partnern Garmisch-Partenkirchen, Schönau am Königssee und Ruhpolding Rückenwind für die Bürgerentscheide am 10. November geben. Die Bewerbungsfrist des Internationalen Olympischen Komitees endet vier Tage später. Das IOC vergibt die Winterspiele 2022 am 31. Juli 2015.

Fürth wieder zurück auf Platz eins - Dynamo bleibt sieglos

Fürth (dpa) - Die SpVgg Greuther Fürth hat die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga zurückerobert. Der Erstliga-Absteiger setzte sich am Montagabend gegen den Tabellen-17. Dynamo Dresden souverän mit 4:0 (1:0) durch. Zoltan Stieber brachte die Hausherren vor 12 520 Zuschauern in der zehnten Minute in Führung. Nach dem Seitenwechsel erhöhten Romain Bregerie mit einem Eigentor (63.), der eine Minute zuvor eingewechselte Niko Gießelmann (76.) und Tim Sparv (86.). Durch den sechsten Saisonsieg verdrängte die SpVgg mit 20 Punkten den 1. FC Köln (17) wieder vom ersten Rang. Die Gäste aus Dresden (5) bleiben als einziges Team der Liga ohne einen Sieg in dieser Spielzeit.

Tabellenletzter Ingolstadt trennt sich von Trainer Kurz

Ingolstadt (dpa) - Zweitliga-Schlusslicht FC Ingolstadt hat sich am Montag von Trainer Marco Kurz getrennt. Nach nur vier Punkten aus den ersten neun Partien in der 2. Fußball-Bundesliga machte der Verein nach eigenen Angaben von der Option Gebrauch, den bis 2016 geschlossenen Vertrag vorzeitig aufzulösen. Der bisherige Assistenztrainer Michael Henke soll die Mannschaft vorerst betreuen

BVB plant mit Bender - Klopp: «Bin der einzige, der leidet»

Dortmund (dpa) - Borussia Dortmund kann für das Champions-League-Duell am Dienstag (20.45 Uhr/Sky) gegen Olympique Marseille mit Sven Bender planen. Der Fußball-Nationalspieler absolvierte am Montag zwar nur Individualtraining, signalisierte aber Einsatzbereitschaft. Bender war beim 5:0 gegen den SC Freiburg am vorigen Samstag nach der ersten Halbzeit wegen einer Schulterprellung ausgewechselt worden. Der von der UEFA für die Partie auf die Tribüne verbannte Klopp befürchtet nicht, dass seiner Mannschaft aufgrund seiner Abwesenheit auf der Trainerbank Nachteile entstehen. «Der einzige, der leidet, bin ich. Weil ich am Dienstag nicht tun kann, was ich am liebsten mache», sagte er.

FC Bayern: Mittelfußfraktur bei Nationalspielerin Lena Lotzen

München (dpa) - Die Fußball-Frauen des Bundesligisten FC Bayern München müssen einige Wochen auf Offensivspielerin Lena Lotzen verzichten. Bei der 20 Jahre alten Nationalspielerin wurde am Montag eine Mittelfußfraktur festgestellt, wie der Verein mitteilte. Lotzen plagten in den vergangenen drei Wochen immer wieder Fußprobleme. Beim 9:0 im Länderspiel gegen Russland vor eineinhalb Wochen wurde sie deshalb ausgewechselt.

Bretschneider darf hoffen - Hambüchen am Reck Zweiter

Antwerpen (dpa) - Andreas Bretschneider hat am Montag bei den Turn-Weltmeisterschaften in Antwerpen mit einer überzeugenden Leistung seine Finalchance am Reck gewahrt. Der Chemnitzer WM-Debütant rangierte vor dem abschließenden Durchgang der Qualifikation mit 15,133 Punkten überraschend auf Platz sechs. In der Königsdisziplin verlor Fabian Hambüchen seine Führung an den dreifachen Mehrkampfweltmeister Kohei Uchimura aus Japan.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen