zur Navigation springen

Nachrichtenüberblick : dpa-Nachrichtenüberblick Sport

vom

Erster Braunschweiger Punktgewinn: 1:1 gegen Nürnberg

shz.de von
erstellt am 16.Sep.2013 | 07:57 Uhr

Braunschweig (dpa) - Mit dem ersten Punktgewinn in der Fußball-Bundesliga seit mehr als 28 Jahren hat Eintracht Braunschweig frischen Mut für den Abstiegskampf geschöpft. Omar Ellabdellaoui rettete dem Aufsteiger im Heimspiel am Sonntag gegen den 1. FC Nürnberg mit seinem Treffer in der 70. Minute ein hochverdientes 1:1 (0:1). Adam Hlousek hatte die Franken vor 22 570 Zuschauern bei seinem Liga-Comeback nach mehr als 17 Monaten in der 28. Minute in Führung geschossen. Trotz des Punktgewinns im Kellerduell bleibt Braunschweig Tabellenletzter. Nürnberg ist 16., hat nach dem fünften Spieltag lediglich drei Zähler gesammelt.

Gladbach strauchelt erneut: 1:2 bei Hoffenheim

Sinsheim (dpa) - Borussia Mönchengladbach kommt in der Fußball-Bundesliga weiter nicht richtig in Fahrt. Das Team von Trainer Lucien Favre unterlag am Sonntag bei 1899 Hoffenheim mit 1:2 (0:1) und kassierte damit am fünften Spieltag bereits die dritte Niederlage. Anthony Modeste mit seinem Treffer in der 45. Minute und Kevin Volland (54.) sorgten vor 29 447 Zuschauern für den am Ende etwas glücklichen ersten Saison-Heimsieg der Kraichgauer. Für die Gäste reichte es nur zum Anschlusstor von Branimir Hrgota (75.). Die Gladbacher rutschten in der Tabelle auf Rang elf ab, Hoffenheim ist nun Siebter.

Krefeld führt die Eishockey-Tabelle an

Berlin (dpa) - Die Krefeld Pinguine belegen nach den ersten beiden Spieltagen in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) Rang eins. Der Club vom Niederrhein gewann am Sonntag bei den Schwenninger Wild Wings mit 4:1. Auf Rang zwei folgt der Meister aus Berlin, der im torreichsten Match des Tages die Iserlohn Roosters mit 7:5 niederrang. Die Düsseldorfer kassierten die zweite derbe Pleite: Nach dem 1:5 von Krefeld hieß es gegen den Geheimfavoriten EHC München am Ende 0:6. Köln wendete gegen Mannheim die zweite Saisonniederlage ab.

Serbien im Davis-Cup-Finale gegen Tschechien

Belgrad (dpa) - Die Tennis-Teams aus Serbien und Tschechien bestreiten das Davis-Cup-Finale. Die Serben setzten sich am Sonntag in Belgrad mit 3:2 gegen Außenseiter Kanada durch. Janko Tipsarevic gewann das entscheidende Einzel gegen Vasek Pospisil mit 7:6 (7:3), 6:2, 7:6 (8:6). Der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic hatte zuvor mit 7:6 (7:1), 6:2, 6:2 gegen Milos Raonic gewonnen und damit zum 2:2 ausgeglichen. Die Tschechen hatten bereits am Samstag in Prag gegen Argentinien alles klargemacht. Das Finale wird vom 15. bis 17. November ausgetragen.

Fast 42-jähriger Horner gewinnt Vuelta

Madrid (dpa) - Radprofi Christopher Horner, der am 23. Oktober 42 Jahre alt wird, hat die 68. Spanien-Rundfahrt mit 37 Sekunden Vorsprung vor dem großen Favoriten Vincenzo Nibali aus Italien gewonnen. Der RadioShack-Profi stellte dabei zwei Rekorde auf: Er siegte als erster Amerikaner in Spanien und er ist der älteste Fahrer, der je eine der drei Länder-Rundfahrten gewann.

Silbermedaille zum Abschluss: Kleinert beendet Karriere

Warendorf/Frankfurt/Main (dpa) - Mit einem zweiten Platz bei der Militär-EM hat Kugelstoßerin Nadine Kleinert am Sonntag ihre langjährige und erfolgreiche Karriere beendet. Mit 17,79 Metern im letzten Versuch musste sich die 37-Jährige im westfälischen Warendorf nur der WM-Zweiten Christina Schwanitz (19,30) geschlagen geben. Dritte wurde Josephine Terlecki aus Magdeburg (17,62).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen