zur Navigation springen

Nachrichtenüberblick : dpa-Nachrichtenüberblick Sport

vom

Bierhoff fordert: Fokus auf Österreich - Khedira mahnt zur Abwehr

shz.de von
erstellt am 03.Sep.2013 | 16:27 Uhr

München (dpa) - Nach dem Last-Minute-Wechsel von Mesut Özil zum FC Arsenal hat Teammanager Oliver Bierhoff die totale Konzentration der Fußball-Nationalspieler auf die WM-Qualifikation gefordert. «Für uns ist es wichtig, dass der volle Fokus jetzt auf Österreich gerichtet ist. Jetzt ist der Zeitpunkt, die Nationalmannschaft im Kopf zu haben», sagte Bierhoff am Dienstag in München. Mittelfeldspieler Sami Khedira von Real Madrid mahnte nach neun Gegentoren in den letzten drei Länderspielen an, «diese Quote schnellstmöglich zu verringern». Gegen Österreich am Freitag in München sowie vier Tage später gegen die Färöer dürfe es nicht nur ums «Offensivspektakel» gehen.

Podolski fällt mit Verletzung noch länger aus

Berlin (dpa) - Lukas Podolski kann wegen seiner Oberschenkelverletzung sein Fußball-Jahr 2013 fast schon abhaken. «Ich falle leider lange aus, rund drei Monate», sagte der 28-Jährige vom FC Arsenal der «Bild» (Dienstag-Ausgabe). DFB-Arzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt habe einen Muskelbündelriss im linken Oberschenkel diagnostiziert, schrieb das Blatt weiter. Podolski begann nach «Bild»-Angaben die Rehabilitation im Kreise der Nationalmannschaft, die sich in München auf die WM-Qualifikationsspiele am Freitag gegen Österreich und Dienstag auf den Färöer vorbereitet. Bislang war von einer rund zweimonatigen Pause die Rede gewesen.

Ex-«Capitano» Ballack wird in München offiziell verabschiedet

München (dpa) - Der langjährige Nationalmannschafts-Kapitän Michael Ballack wird beim WM-Qualifikationsspiel gegen Österreich in München vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) offiziell verabschiedet. Die Ehrung ist Ergebnis der jüngsten Entspannung im Verhältnis zwischen Bundestrainer Joachim Löw und dem 36 Jahre alten Ex-Profi. «Wir wollen Michael nochmal in größerem Rahmen verabschieden», kündigte Teammanager Oliver Bierhoff am Dienstag in München an. Eine mit 68 000 Zuschauern ausverkaufte Allianz Arena, die jahrelang Heimstätte von Ballack während seiner Zeit beim FC Bayern war, sei genau der «richtige Rahmen» dafür. Die Ehrung werde DFB-Präsident Wolfgang Niersbach vornehmen, berichtete der Manager.

Niederlande ohne van der Vaart - HSV-Profi reist verletzt ab

Katwijk (dpa) - Ohne Rafael van der Vaart müssen die Niederlande bei ihren beiden WM-Qualifikationsspielen in Estland und Andorra auskommen. Der Mittelfeldspieler vom Hamburger SV zog sich am Dienstag im Training in Katwijk eine Oberschenkelverletzung zu und reiste aus dem Mannschaftsquartier ab. Für den Kapitän des Fußball-Bundesligisten nominierte Trainer Louis van Gaal Mittelfeldspieler Adam Maher von PSV Eindhoven nach.

Früherer Bayern-Trainer Heynckes bekommt DFB-Fairplay-Medaille

München (dpa) - Bayern Münchens früherer Erfolgstrainer Jupp Heynckes wird mit der Fairplay-Medaille des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ausgezeichnet. «Er hat gerade auch in der vergangenen Saison auf eindrucksvolle Weise gezeigt, dass Erfolg und Fairplay für ihn ganz eng zusammen gehören», betonte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach drei Tage vor der offiziellen Verleihung an diesem Freitag. Die Auszeichnung gelte Heynckes' fairem und vorbildlichem Verhalten als Spieler und Trainer während seiner gesamten Fußball-Karriere.

Dopingkontrolleure beim Nationalteam - DFB: Erstmals Blutprobe

München (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Österreich in ihrem Quartier in München Besuch der Nationalen Anti-Doping Agentur (NADA) erhalten. Bei der unangemeldeten Trainingskontrolle am Dienstagmorgen bei einem der insgesamt 22 Nationalspieler sei neben einer Urinprobe erstmals auch zusätzlich eine Blutprobe genommen worden, teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) auf seiner Internetseite mit. Der Name des überprüften Spielers wurde wie üblich nicht veröffentlicht.

Kohlschreiber verliert US-Open-Achtelfinale gegen Nadal

New York (dpa) - Philipp Kohlschreiber ist bei den US Open als letzter von anfangs 16 deutschen Tennisprofis ausgeschieden. Der 29 Jahre alte Augsburger musste sich am Montag im Achtelfinale dem Spanier Rafael Nadal nach gutem Beginn mit 7:6 (7:4), 4:6, 3:6, 1:6 geschlagen geben. Der Weltranglisten-Zweite trifft bei dem Grand-Slam-Turnier in New York jetzt auf seinen Landsmann Tommy Robredo. Der 31-Jährige hatte überraschend den fünfmaligen US-Open-Champion Roger Federer mit 7:6 (7:3), 6:3, 6:4 bezwungen.

Martin Kaymer im Kampf um FedExCup ausgeschieden

Boston (dpa) – Martin Kaymer ist im Kampf um den mit zehn Millionen Dollar dotierten FedExCup vorzeitig gescheitert. Deutschlands bester Golfprofi spielte am Montag (Ortszeit) beim hochrangig besetzten Turnier auf dem Par 71-Kurs des TPC Boston eine 69er Schlussrunde. Mit einem Gesamtergebnis von 277 Schlägen (sieben unter Platzstandard) konnte sich der Rheinländer zwar vor Superstar Tiger Woods (280 Schläge) positionieren, der erhoffte Sprung nach oben blieb ihm jedoch verwehrt.

HSV-Rückraumspieler Carlén beendet Handball-Karriere

Malmö (dpa) - Oscar Carlén vom Handball-Bundesligisten HSV Hamburg beendet seine sportliche Laufbahn. «Ich muss mit 25 Jahren meine Karriere beenden. Es fühlt sich ungerecht an. Das ist eine große Enttäuschung, aufhören zu müssen. Ich habe vorher noch nie aufgegeben. Für mich bricht eine kleine Welt zusammen», sagte der Rückraumspieler bei einer Pressekonferenz in Malmö. Der frühere schwedische Nationalspieler muss sich in seiner Heimat zum vierten Mal einer Kreuzband-Operation unterziehen. Carlén stand seit 2011 bei den Hamburgern unter Vertrag und konnte nicht ein Spiel bestreiten.

Davis-Cup-Teamchef Arriens nominiert Doppelspezialist Emmrich

Neu-Ulm (dpa) - Davis-Cup-Teamchef Carsten Arriens geht mit zwei Debütanten in das Relegationsspiel gegen Brasilien. Arriens nominierte am Dienstag Daniel Brands und Doppelspezialist Martin Emmrich für die Partie in Neu-Ulm vom 13. bis 15. September. Zudem gehören wie erwartet Philipp Kohlschreiber und Florian Mayer zur deutschen Mannschaft, die den Abstieg aus der Tennis-Weltgruppe verhindern will. Deutschlands Nummer eins Tommy Haas hatte bereits vor Monaten seinen Verzicht erklärt. Das brasilianische Team wird von Thomaz Bellucci angeführt. Zudem gehören Rogerio Dutra Silva sowie die Doppelspezialisten Marcelo Melo und Bruno Soares zur Auswahl.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen