zur Navigation springen
Sportticker

22. Oktober 2017 | 21:36 Uhr

DFB geht mit München ins EM-Rennen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 31.Aug.2013 | 00:33 Uhr

468 Tage nach dem „Finale dahoam“ in der Champions League hofft München wieder auf ein internationales Fußballfest – Berlin dagegen geht leer aus. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) entschied gestern, sich mit der Olympiastadt von 1972 um die Austragung der Spiele bei der „Europa-EM“ 2020 zu bewerben. „Wir sind sicher, dass wir mit München und der Allianz Arena (Foto) als Spielort bei der Uefa sehr gute Chancen haben, ein Paket der Euro zu erhalten“, sagte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach. Deutschland bewirbt sich für zwei Veranstaltungspakete der EM, die erstmals in 13 Städten in 13 Ländern ausgetragen wird. Die erste Option umfasst drei Gruppenspiele und ein Viertelfinale, die zweite beinhaltet beide Halbfinals und das Finale.

Sicher ist mit der Entscheidung von gestern noch nicht, dass München als einer der erwarteten 25 Bewerber auch definitiv zum EM-Spielort ernannt wird. Bis zum 12. September muss die Stadt nun ihre Bewerbung bei der Uefa abgeben. Im September 2014 wird der europäische Verband dann endgültig die 13 Austragungsstädte benennen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen