Deutsche Sprint-Staffel WM-Vierte - Jamaika vorn

 Inna Weit (l-r), Verena Sailer, Tatjana Pinto und Yasmin Kwadwo wurden schlussendlich Vierte. Foto: Bernd Thissen
Inna Weit (l-r), Verena Sailer, Tatjana Pinto und Yasmin Kwadwo wurden schlussendlich Vierte. Foto: Bernd Thissen

Moskau (dpa) - Die deutsche Sprint-Staffel der Frauen haben bei der Leichtathletik-WM in Moskau eine Medaille verpasst. Das Quartett mit Yasmin Kwadwo (Mannheim)(Berlin), Inna Weit (Paderborn), Tatjana Pinto (Münster) und Verena Sailer (Mannheim) lief im Finale in 42,90 Sekunden auf Platz vier.

shz.de von
18. August 2013, 08:00 Uhr

Moskau (dpa) - Die deutsche Sprint-Staffel der Frauen haben bei der Leichtathletik-WM in Moskau eine Medaille verpasst. Das Quartett mit Yasmin Kwadwo (Mannheim)(Berlin), Inna Weit (Paderborn), Tatjana Pinto (Münster) und Verena Sailer (Mannheim) lief im Finale in 42,90 Sekunden auf Platz vier.

Weltmeister wurde Jamaika in 41,29 vor Titelverteidiger USA und Großbritannien. Die ursprünglich zweitplatzierten Französinnen wurden nachträglich disqualifiziert. Aufregung hatte es nach dem Halbfinale gegeben, weil die deutschen Frauen nach dem Lauf zunächst disqualifiziert wurden. Die Entscheidung wurde dann aber wieder zurückgenommen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen