Tischtennis : Deutsche Niederlagen in der Tischtennis-Königsklasse

Vize-Meister TTF Liebherr Ochsenhausen und der frühere Pokalsieger 1. FC Saarbrücken TT haben am dritten Spieltag der Gruppenphase in der Tischtennis-Champions-League Niederlagen kassiert.

shz.de von
01. November 2013, 22:59 Uhr

Die Saarländer stehen nach dem 2:3 am Freitagabend bei Pontoise-Cergy in Frankreich mit einem Sieg und zwei Niederlagen da. Die Oberschwaben aus Ochsenhausen sind nach der zweiten Pleite, einem 0:3 im französischen Angers, weiter sieglos. Der vom deutschen Europameister Dimitrij Ovtcharov angeführte Titelverteidiger Fakel Orenburg aus Russland hatte ebenso spielfrei wie Rekordmeister Borussia Düsseldorf und der aktuelle Titelträger Werder Bremen.

Zum Rückrunden-Auftakt der Gruppenspiele in der Champions League haben die Tischtennis-Damen vom TTC Berlin Eastside ein überraschendes 2:3 beim französischen Meisterschaftsdritten Metz TT hinnehmen müssen. Für die Gäste war es im zehnten Saisonmatch die erste Niederlage, Metz gelang nach drei Pleiten in Gruppe A das erste Erfolgserlebnis.

Damit verpassten die Eastside-Damen am Freitagabend eine Vorentscheidung im Rennen um den Einzug ins Halbfinale der Königsklasse. Für die Vorschlussrunde qualifizieren sich die beiden besten Teams der zwei Vierer-Gruppen. Der Hauptstadtclub hat es aber weiterhin selbst in der Hand, in den Partien bei Fenerbahce Istanbul (7. Dezember) und zu Hause gegen den SVS Ströck (20. Dezember) in das Semifinale einzuziehen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen