zur Navigation springen

Boxen : Culcay gewinnt Revanche - Abraham besiegt De Carolis

vom

Profiboxer Jack Culcay hat den Interkontinental-Titel der WBA im Halbmittelgewicht zurückerobert. Der Hamburger gewann in Oldenburg die Revanche gegen den Argentinier Guido Nicolas Pitto einstimmig nach Punkten (115:113, 115:113, 117:112).

Der 28 Jahre alte Schützling von Trainer Fritz Sdunek hatte das erste Duell vor einem halben Jahr mit 1:2 Punktrichterstimmen verloren. Culcays Profibilanz weist in 16 Kämpfen 15 Siege aus. «Ich habe alles gegeben. Es hat gereicht», sagte der erschöpfte Culcay nach dem intensiven Kampf. Pitto musste in 20 Kämpfen die zweite Niederlage hinnehmen.

In einem weiteren Duell verteidigte Culcays Kollege Arthur Abraham seinen Interkontinental-Titel der WBO gegen den Italiener Giovanni De Carolis. Der 33 Jahre alte Supermittelgewichtler aus Berlin siegte einstimmig nach Punkten (120:108, 119:109, 119:109), konnte gegen den ungefährlichen Gegner aber nicht überzeugen.

«Der Gegner ist um sein Leben gelaufen. Es war schwer, ihn zu treffen», entschuldigte sich Abraham. Trainer Ulli Wegner war so sauer, dass er einen Kommentar verweigerte. Ohnehin hatte der 71-Jährige Probleme mit der angegriffenen Stimme. «Hau einfach dazwischen», hatte er seinen Schützling angeherrscht, dann aber resigniert.

Als Ranglistenerster der WBO erkämpfte sich Abraham das Recht auf ein drittes Duell mit dem Magdeburger Weltmeister Robert Stieglitz. Der Titelkampf soll im Januar oder Februar stattfinden. Abraham hat von 42 Profikämpfen 38 gewonnen. «Arthur war nicht motiviert», sagte Promoter Kalle Sauerland. «Ich hoffe, dass wird gegen Stieglitz anders sein.»

zur Startseite

von
erstellt am 27.Okt.2013 | 07:46 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen