zur Navigation springen

Tischtennis : Boll verlängert Vertrag in Düsseldorf bis 2016

vom

Rekord-Europameister Timo Boll bleibt das Aushängeschild von Borussia Düsseldorf. Der 32-jährige Tischtennis-Ausnahmespieler hat seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2016 verlängert.

«Die Borussia ist eben das Bayern München des Tischtennis-Sports. Ich bin froh, dass ich der Landeshauptstadt bis zu den Olympischen Spielen in Rio verbunden bleiben kann», sagte er.

Wegen einer Grippe und Schulterproblemen hatte Boll die Teilnahme an der Europameisterschaft in Schwechat absagen müssen. In seiner Abwesenheit hatte sich sein deutscher Konkurrent Dimitrij Ovtcharov den EM-Titel gesichert.

Boll, dessen Vertrag Ende der Saison ausgelaufen wäre, spielt seit 2007 bei der Borussia und gewann bislang für Düsseldorf bei 137 Einsätzen 90 Prozent seiner 237 Matches (199 Einzelsiege und 13 im Doppel). Mit der Borussia wurde der Weltranglistenfünfte dreimal Champions-League- und einmal ETTU-Cup-Sieger. Zudem wurde Boll mit den Düsseldorfern fünfmal deutscher Meister und holte viermal den DTTB-Pokal.

«Die Unterschrift von Timo Boll ist der wichtigste Baustein für den Neuaufbau unserer Mannschaft in den kommenden Jahren», erklärte Borussia-Manager Andreas Preuß. «Er ist unsere Nummer eins, unsere Identifikationsfigur und eine große Persönlichkeit», sagte Trainer Danny Heister. Mit dieser Vertragsverlängerung sei die wichtigste Personalie beim deutschen Rekordmeister geklärt, so dass nun bald die Gespräche mit den anderen Spielern aufgenommen werden können.

Boll plant beim Weltcup in zwei Wochen in Belgien sein Comeback. Auch bei den German Open im November in Berlin will er an den Start gehen.

Homepage Borussia Düsseldorf

zur Startseite

von
erstellt am 15.Okt.2013 | 11:19 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen