zur Navigation springen

Tischtennis : Boll nach Bundesliga-Comeback bereit für Weltcup

vom

Tischtennis-Rekordmeister Borussia Düsseldorf hat beim Comeback von Timo Boll das Bundesliga-Verfolgerduell gegen den TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell verloren.

Beim 1:3 gegen die Osthessen gewann der Weltranglisten-Fünfte zwar sein erstes Einzel gegen Philipp Floritz mit 3:0. Dem chinesischen Abwehr-Ass Wang Xi unterlag der 32-Jährige dann aber in vier Sätzen. «Ich bin erst mal froh, dass ich überhaupt wieder spielen konnte, auch wenn noch nicht alles geklappt hat», kommentierte Boll sein Comeback vor rund 1000 Zuschauern.

Es war nach Schulterzerrung und Grippe Bolls erster Einsatz nach einem Monat Zwangspause. Auch die Europameisterschaft in Österreich hatte der Rekord-Champion absagen müssen. Sein Nachfolger wurde in Schwechat der Hamelner Dimitrij Ovtcharov.

Beim Weltcup von Freitag an in Belgien will der Linkshänder auf die internationale Bühne zurückkehren. «Ich habe noch drei vier Tage Zeit, mich im Training darauf vorbereiten, mal sehen was dann geht», erklärte Boll. Nur mit einem sehr guten Ergebnis in Verviers könnte Boll noch verhindern, dass ihn Ovtcharov in der nächsten Weltrangliste nach fast zwölf Jahren als besten Deutschen ablöst. Allerdings hat Boll als Vorjahres-Finalist mehr Punkte zu verteidigen als Ovtcharov, der im Vorjahr schon in der Vorrunde ausschied.

Ergebnisse und Tabelle der Tischtennis-Bundesliga

zur Startseite

von
erstellt am 20.Okt.2013 | 18:53 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen