zur Navigation springen

Bogenschießen : Bogenschützin Winter WM-Vierte mit dem Recurvebogen

vom

Karina Winter hat bei den Weltmeisterschaften der Bogenschützen im türkischen Antalya mit dem olympischen Recurvebogen eine Medaille knapp verpasst.

Die Berlinerin musste sich im Kampf um Bronze Ok Hee Yun aus Südkorea mit 0:6 geschlagen geben. Gegen die Team-Olympiasiegerin von 2008 war Winter zwar chancenlos, sie sorgte dennoch für das beste Ergebnis einer deutschen Recurveschützin seit vielen Jahren.

«Ich bin nicht traurig über den vierten Platz, sondern eher, weil es so schnell ging», sagte Winter nach dem Finale, «ich hätte diese Kulisse hier gerne noch länger genossen und möglicherweise zwei, vier oder sechs Punkte geholt.»

Am Samstag hatte Kristina Berger als erste Deutsche mit dem nicht-olympischen Compoundbogen WM-Gold gewonnen. Die Bayerin aus Surberg schlug in einem spannenden Finale die Kroatin Ivana Buden mit 144:137 und holte im Freien den ersten deutschen WM-Titel im Bogenschießen. «Damit hat sie ein Stück Sportgeschichte geschrieben, wir sind sehr stolz auf diese Leistung. Für mich kam es aber nicht so überraschend, denn bei sechs internationalen Starts landete sie fünfmal im Medaillenbereich - allerdings noch nie ganz oben», sagte Bundestrainer Oliver Haidn am Sonntag der Nachrichtenagentur dpa.

DSB-Meldung

zur Startseite

von
erstellt am 06.Okt.2013 | 15:54 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen