Volleyball : Berlin Volleys startet erfolgreich in neue Saison

Der Berliner Block steht gegen gegen den Angriff von Hachings Ewoud Gommans.
Der Berliner Block steht gegen gegen den Angriff von Hachings Ewoud Gommans.

163 Tage nach dem Gewinn der deutschen Meisterschaft sind die Berlin Volleys erfolgreich in die neue Bundesliga-Saison gestartet. In einer vorgezogenen Begegnung des ersten Spieltages bezwang der Hauptstadtclub den Pokalsieger Generali Haching mit 3:1 (25:22, 20:25, 25:17, 25:19).

shz.de von
15. Oktober 2013, 22:20 Uhr

Vor der stattlichen Kulisse von 6621 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle verwandelte Robert Kromm den dritten Matchball zum Sieg. Anfangs hatten die Volleys noch Mühe, sich gegen einen stark abwehrenden Kontrahenten Vorteile zu verschaffen. In dieser Phase hielten Kromm und Paul Carroll die Gastgeber im Spiel. Nach 27 Minuten entschied Mittelblocker Felix Fischer den ersten Satz mit einem Aufschlag, der als Netzroller im Feld der Hachinger aufsetzte, mit 25:22 zugunsten der Volleys.

Das weitgehend neu formierte Hachinger Team mit fünf deutschen Nationalspielern gewann zwar den zweiten Satz, konnte aber danach das ansprechende Niveau nicht halten. Die Berlin Volleys, die fast durchgängig auf ihre Bestbesetzung aus der Meistersaison setzten, fanden aufgrund ihres harmonischen Zusammenspiels immer wieder die Lücken beim Gegner und behielten relativ souverän die Oberhand.

Von der Deutschen Volleyball Liga (DVL) war die Saison vor dem Spiel mit einer rund 15-minütigen Feier eröffnet worden. Die 22 Bundesligisten bei den Männern und Frauen wurden symbolisch vorgestellt, indem Mädchen einer Tanzgruppe die Trikots und Vereinsfahnen der jeweiligen Clubs dem Publikum präsentierten. Zudem wurden die beiden Meisterschalen gezeigt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen