zur Navigation springen

Turnen : Berlin Masters: Gymnastinnen verpassen Medaillen knapp

vom

Die deutschen Gymnastinnen haben beim Grand-Prix-Finale die Medaillenränge in den Einzelfinals nur knapp verpasst.

shz.de von
erstellt am 20.Okt.2013 | 17:01 Uhr

Olympia-Teilnehmerin Jana Berezko-Marggrander aus Schmiden erreichte bei den Finalwettkämpfen des 13. Berlin Masters, dem Finale der Grand Prix Serie 2013, Platz vier mit dem Reifen, Rang fünf mit den Keulen und wurde Achte mit dem Band. Die nationale Vizemeisterin Laura Jung aus St. Wendel, die alle vier Finals erreicht hatte, belegte die Plätze fünf (Band), sechs (Keulen), acht (Ball) und neun (Reifen).

Margarita Mamun, zweifache Weltmeisterin aus Russland und Mehrkampf-Siegerin in Berlin, entschied vor 2500 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle zwei der vier Finals zu ihren Gunsten. Die deutsche Meisterin Berezko-Marggrander hatte im Mehrkampf mit 66,800 Punkten Platz fünf erkämpft. Jung war Mehrkampf-Siebte (66,000) geworden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen