Kanu : Benzien bei Slalom-WM schon ausgeschieden

Jan Benzien hat in Prag den Sprung unter die besten 30 verpasst.
Jan Benzien hat in Prag den Sprung unter die besten 30 verpasst.

Europameister Jan Benzien ist bei der Kanu-Slalom-WM in Prag als erster deutscher Mitfavorit schon früh ausgeschieden.

shz.de von
12. September 2013, 18:58 Uhr

Der Canadier-Einer-Pilot aus Leipzig verpasste nach zwei Läufen den Sprung unter die besten 30 und scheiterte damit bereits in der Qualifikation fürs Halbfinale an diesem Freitag. Besser machten es der Olympia-Zweite Sideris Tasiadis und Franz Anton, die jeweils in die Vorschlussrunde einzogen.

Im vom Deutschen Kanu-Verband dominierten Kajak-Einer-Bereich der Männer kam ein deutsches Trio souverän weiter. Fabian Dörfler, Hannes Aigner und Sebastian Schubert präsentierten sich auf der WM-Strecke an der Moldau zwar noch nicht alle in Topform, qualifizierten sich aber dennoch problemlos fürs Halbfinale am Freitag.

Bei den nicht-olympischen Canadier-Einern der Frauen schafften in Junioren-Weltmeisterin Karolin Wagner, Mira Louen und Lena Stöcklin ebenfalls drei DKV-Starterinnen den Vorschlussrunden-Einzug. Die Medaillen werden bei der WM in der tschechischen Hauptstadt am Wochenende ausgefahren.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen