Kanu : Benzien bei Slalom-WM schon ausgeschieden

Jan Benzien hat in Prag den Sprung unter die besten 30 verpasst.
Foto:
Jan Benzien hat in Prag den Sprung unter die besten 30 verpasst.

Europameister Jan Benzien ist bei der Kanu-Slalom-WM in Prag als erster deutscher Mitfavorit schon früh ausgeschieden.

shz.de von
12. September 2013, 18:58 Uhr

Der Canadier-Einer-Pilot aus Leipzig verpasste nach zwei Läufen den Sprung unter die besten 30 und scheiterte damit bereits in der Qualifikation fürs Halbfinale an diesem Freitag. Besser machten es der Olympia-Zweite Sideris Tasiadis und Franz Anton, die jeweils in die Vorschlussrunde einzogen.

Im vom Deutschen Kanu-Verband dominierten Kajak-Einer-Bereich der Männer kam ein deutsches Trio souverän weiter. Fabian Dörfler, Hannes Aigner und Sebastian Schubert präsentierten sich auf der WM-Strecke an der Moldau zwar noch nicht alle in Topform, qualifizierten sich aber dennoch problemlos fürs Halbfinale am Freitag.

Bei den nicht-olympischen Canadier-Einern der Frauen schafften in Junioren-Weltmeisterin Karolin Wagner, Mira Louen und Lena Stöcklin ebenfalls drei DKV-Starterinnen den Vorschlussrunden-Einzug. Die Medaillen werden bei der WM in der tschechischen Hauptstadt am Wochenende ausgefahren.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen