zur Navigation springen

Basketball : Bayern-Basketballer kassieren erste Saison-Niederlage

vom

Die Basketballer des FC Bayern München haben ihre erste Saison-Niederlage hinnehmen müssen. Nach sechs Siegen in der Bundesliga und zwei Erfolgen in der Euroleague endete die Serie der Münchner in Griechenland.

shz.de von
erstellt am 31.Okt.2013 | 22:22 Uhr

Beim Euroleague-Titelverteidiger Olympiakos Piräus verloren die Bayern ihr Vorrundenspiel mit 83:88 (39:47). Beim Spitzenclub aus Athen waren Malcolm Delaney (20) und Nihad Djedovic (13) beste Werfer der Bayern, die zuvor bereits den italienischen Serienmeister Montepaschi Siena und den polnischen Titelträger Zielona Góra geschlagen hatten.

Das Team von Trainer Svetislav Pesic verkaufte sich beim Favoriten sehr gut, war aber in den entscheidenden Phasen nicht abgeklärt genug. Die Münchner schafften zunächst das Kunststück, einen 15-Punkte-Rückstand 13 Minuten vor Schluss noch in einen Führung umzuwandeln, ehe Piräus den Spieß wieder umdrehen konnte. Beim 82:84 hatte Nationalspieler Heiko Schaffartzik die Chance mit zwei Freiwürfen den Ausgleich zu schaffen, verwandelte aber nur einen Wurf.

Die Brose Baskets Bamberg, der zweite deutsche Vertreter in der Basketball-Königsklasse, treffen am Freitag (20.00 Uhr) daheim auf den türkischen Rekordmeister Anadolu Efes Istanbul. Nach dem 58:98-Debakel bei Real Madrid vergangene Woche sind die Franken auf Wiedergutmachung aus. «Nach dieser schwachen Vorstellung ist die Partie eine sehr wichtige für uns», betonte Trainer Chris Fleming.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen