Sparda-Bank-Cup in Flensburg : Ailton begeistert – Leverkusen triumphiert

<p>Ailton (l.) wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt.</p>
Foto:

Ailton (l.) wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt.

Das Legenden-Fußball-Hallenturnier wird dominiert von Ailton. Doch zum ersten Platz reicht es für Werder Bremen nicht.

shz.de von
15. Januar 2018, 07:49 Uhr

Nur das Sahnehäubchen auf die Ailton-Festspiele fehlte: Beim Legenden-Fußball-Hallenturnier um den Sparda-Bank-Cup in Flensburg verpassten der brasilianische Publikumsliebling und Werder Bremen knapp den Sieg. Trotz zweier Tore von Ailton, der die 2384 Zuschauer mit einer tollen Show begeisterte und zum besten Spieler des Turniers gewählt wurde, verlor Werder das Finale gegen Bayer Leverkusen mit 2:3.

Im Halbfinale hatte Bremen den 1. FC Köln mit 4:3 aus dem Rennen um den Siegerpokal geworfen. Mit demselben Ergebnis war Leverkusen gegen den Hamburger SV ins Finale eingezogen. Rang drei sicherte sich der HSV dank eines 5:2 gegen die „Geißböcke“.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen