zur Navigation springen
Sportticker

17. Oktober 2017 | 14:12 Uhr

0:1 - FC St. Pauli verliert am Millerntor

vom

shz.de von
erstellt am 12.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Hamburg | Bitterer Nachmittag für den Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli: Gegen Aufsteiger Arminia Bielefeld gab es gestern eine Heimniederlage - und wieder kein eigenes Tor. Das 0:1 (0:0) gegen die Ostwestfalen am Millerntor verdeutlichte einmal mehr das große Pro blem der Hamburger im bisherigen Saisonverlauf, die Kiezkicker treffen einfach nicht. Zwar hatte St. Pauli einige gute Möglichkeiten, aber entweder war der starke Gästetorhüter Stefan Ortega auf dem Posten, oder die Gastgeber verfehlten den gegnerischen Kasten deutlich. So bleibt es nach vier Pflichtspielen bei einem St. Pauli-Törchen durch Lennart Thy.

Das Tor für die Bielefelder, das die erste Saisonniederlage St. Paulis besiegelte, erzielte Kapitän Thomas Hübener per Foulelfmeter (67.). Durch die überraschende Heimpleite rutschten die Hamburger in der Tabelle auf Rang zehn ab.

St. Pauli-Trainer Michael Frontzeck sprach anschließend von einem "bitteren Spiel". Seine Mannschaft habe es "nicht verdient, als Verlierer den Platz zu verlassen", meinte der St.-Pauli-Coach und erklärte: "Wir sind auf dem richtigen Weg. Wenn wir ihn weitergehen, werden wir auch die Tore machen."

Erstmals hatte Frontzeck als Sturmspitze John Verhoek von Beginn aufgeboten. Doch auch der vom FSV Frankfurt verpflichtete Niederländer verhalf den Gastgebern vor 28 558 Zuschauern nicht zur erwünschten Durchschlagskraft.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen