zur Navigation springen

Hochfilzen : Sieg für deutsche Damen-Staffel - Viertes WM-Gold für Laura Dahlmeier

vom

Die Damen-Staffel sicherte sich vor der Ukraine und Frankreich die Goldmedaille.

shz.de von
erstellt am 17.Feb.2017 | 16:11 Uhr

Staffel-Schlussläuferin Laura Dahlmeier hat beim Jubiläumssieg der deutschen Biathlon-Damen einen WM-Rekord gefeiert. Die deutsche Damen-Staffel setzte sich am Freitag bei den Weltmeisterschaften in Hochfilzen knapp vor Olympiasieger Ukraine und Frankreich durch. Dahlmeier ist mit nun zehn WM-Medaillen nacheinander die erfolgreichste Seriensiegerin im Biathlon-Zirkus. Bislang hatte sich die 23-Jährige diese Bestmarke mit der Norwegerin Tora Berger geteilt.

Zusammen mit Vanessa Hinz, Maren Hammerschmidt und Franziska Hildebrand holte Dahlmeier den zehnten Sieg für eine deutsche Damen-Staffel in 22 Jahren. Nach drei Erfolgen in den drei Saisonrennen war das deutsche Quartett als Topfavorit in das drittletzte WM-Rennen gestartet. Bei schwierigen Wetterbedingungen benötigte Deutschland insgesamt neun Nachlader - drei davon gingen auf das Konto von Dahlmeier.

Die nun sechsmalige Weltmeisterin Dahlmeier hat mit ihrem vierten Titelgewinn in Tirol auch Rekordchampion Magdalena Neuner in der Wertung für die erfolgreichste Weltmeisterschaft überholt. In Sibirien 2011 gewann die zwölfmalige Weltmeisterin Neuner dreimal Gold und zweimal Silber - Dahlmeier hat in Hochfilzen nun schon viermal Gold und einmal Silber geholt. Am Sonntag im Massenstart (10.30 Uhr/ARD und Eurosport) hat die Partenkirchnerin noch eine weitere Chance. Fünfmal Gold bei einer WM hat noch nie jemand geholt.

Die erfolgreichsten Biathletinnen bei einer WM:

Name Medaillen Gold Silber Bronze Jahr Ort
Tora Berger (Norwegen) 6 4 2 0 2013 Nove Mesto
Marie Dorin-Habert (Frankreich) 6 3 2 1 2016 Oslo
Laura Dahlmeier 5 4 1 0 2017 Hochfilzen
Magdalena Neuner 5 3 2 0 2011 Chanty-Mansijsk
Liv-Grete Poiree (Norwegen) 4 4 0 0 2004 Oberhof
Tora Berger (Norwegen) 4 3 0 1 2012 Ruhpolding
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen