Fussball-Regionalliga : Spitzenduell: SC Weiche Flensburg 08 unter Flutlicht gegen Drochtersen

Starker Auftritt: Nico Empen überzeugte beim 4:0 gegen den FC St. Pauli II mit zwei Toren.
Starker Auftritt: Nico Empen überzeugte beim 4:0 gegen den FC St. Pauli II mit zwei Toren.

Es ist angerichtet für ein spannendes Spiel am Mittwoch um 19.30 Uhr im Manfred-Werner-Stadion.

schroeder-ulrich-20170914-75R_5669.jpg von
22. September 2020, 17:40 Uhr

Flensburg | Erster gegen Dritter, ein Spiel bei gutem Wetter und unter Flutlicht – mehr geht kaum. Die Regionalliga-Fußballer des SC Weiche Flensburg 08 erwarten heute um 19.30 Uhr die SV Drochtersen/Assel. Dort spielte Flensburgs Julian Stöhr von 2018 bis 2019 anderthalb Jahre.

„Ich hätte nicht damit gerechnet, dass wir so einen tollen Start hinlegen. Den wollen wir ausbauen“, sagt Trainer Thomas Seeliger. Er freut sich auf das Duell, zumal die Gäste aus dem Kehdinger Land (bei Stade) zu den heißen Anwärtern auf das Erreichen der Meisterrunde zählen. In der vergangenen Serie war die Spielvereinigung Vierter, direkt hinter Weiche 08. „Ich finde den Modus interessant und spannend. Solche Partien haben den Charakter eines Pokalspiels. Da kann man sich doppelt freuen, wenn man erfolgreich ist“, sagt Seeliger. Zur Erinnerung: Die Punkte aus Vorrunden-Duellen gegen Teams, die ebenfalls in der Meisterrunde stehen, werden mitgenommen.

Die Zuschauer

Statt 500 dürfen jetzt 800 Fans ins Stadion. Wer heute zum Spiel geht, sollte vorher unbedingt das überarbeitete Hygiene-Konzept (zu finden auf www.weiche-liga.de) lesen. Wichtig: Die Mund-/Nasenbedeckung ist während des gesamten Spiels zu tragen, die Sitzplätze sind nummeriert und festgelegt.

Die Lage

Drei Spiele, drei Siege, 8:1 Tore und die Tabellenführung – das sorgt für gute Stimmung. „Wenn man positive Ergebnisse und Erfahrungen hat, fällt vieles leichter“, sagt Seeliger. Das 4:0 beim FC St. Pauli II war das bislang beste Saisonspiel. „Aber wir haben in allen Partien gezeigt, dass wir vieles können“, so der Coach.

Das Team

Fast alle Akteure sind fit. Jonah Gieseler allerdings droht mit einer Erkältung auszufallen. Martin Pitter und Jacob Andersen, zuletzt angeschlagen, sind wieder Alternativen. „In der Offensive haben wir viele Möglichkeiten“, freut sich Seeliger.

Der Gegner

Drochtersen/Assel setzte den Saisonstart in den Sand (1:2 gegen Aufsteiger Teutonia 05 Ottensen), gewann dann aber 1:0 in Norderstedt und 3:0 gegen Heide. Seeligers Urteil: „Eine eingespielte und variable Truppe. Sie spielen mehr Fußball als früher, setzen aber auch noch auf lange Bälle. Sie sind robust, leben vom Teamgeist, und sind immer ein unangenehmer Gegner.“

Die Bilanz

Von den bisherigen neun Duellen hat der SC bzw. Vorläufer ETSV Weiche sieben gewonnen (davon die letzten sechs Spiele in Serie) und zwei verloren. Tore: 15:6.

Die Prognose

Die Serie hält, Weiche 08 erkämpft sich ein 2:1.

Die Aufstellung

Vielleicht so? Kirschke - Njie (Ilidio), Paetow, Thomsen, Ilidio (Stöhr) - Walter (Wirlmann) - Olesen, Hartmann, Pitter (Schulz), Empen - Kramer.

Der Schiedsrichter

Konrad Oldhafer aus Hamburg.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen