Winterspiele 2018 : Olympia-Programm: Hier geht es am Wochenende um Medaillen

Den Überblick über das TV-Programm der Winterspiele zu behalten, ist nicht so einfach.

Den Überblick über das TV-Programm der Winterspiele zu behalten, ist nicht so einfach.

Wann lohnt es sich am Wochenende zu den Winterspielen nach Pyeongchang zu schalten? shz.de gibt einen Überblick.

DSC_0125.JPG von
09. Februar 2018, 12:24 Uhr

Pyeongchang | Heute haben im südkoreanischen Pyeongchang die Olympischen Winterspiele begonnen. Bis zum 25. Februar kämpfen fast 3000 Athleten um Medaillen. shz.de zeigt den Zeitplan der Medaillenentscheidungen am Wochenende.  Alle Infos und Entscheidungen finden Sie auf unserer Themenseite shz.de/olympia.

Samstag

08.15 Uhr: Langlauf 7,5 Kilometer, Skiathlon 7,5 Kilometer (Frauen)

11.00 Uhr: Shorttrack, 1500 Meter (Männer)

12.00 Uhr: Eisschnelllauf, 3000 Meter (Frauen)

12.15 Uhr: Biathlon, Sprint 7,5 Kilometer (Frauen)

13.35 Uhr: Skispringen, Normalschanze (Frauen)

Sonntag

02.00 Uhr: Snowboard, Slopestyle (Männer)

03.00 Uhr: Ski Alpin, Abfahrt (Männer)

07.15 Uhr: Langlauf 15 Kilometer (Männer), Skiathlon 15 Kilometer (Männer)

08.00 Uhr: Eisschnelllauf, 5000 Meter (Männer)

10.50 Uhr: Rodeln, Einzel dritter und vierter Lauf (Männer)

11.30 Uhr: Freestyle-Skiing, Buckelpiste (Frauen)

12.15 Uhr: Biathlon, Sprint 10 Kilometer (Männer)

Welche Sender übertragen die Wettkämpfe?

Zum ersten Mal ist der TV-Rechteinhaber für die Olympischen Winterspiele Discovery. Trotzdem werden viele Wettbewerbe im öffentlich rechtlichen Fernsehen übertragen. Für den Free-TV Nutzer bedeutet das, dass vier Sender in Frage kommen: ARD und ZDF als öffentlich-rechtliche Sender und Eurosport 1 und TLC als Sender von Discovery. TLC ist der Frauenkanal der Discoverygruppe und bei den meisten Zuschauern weniger bekannt. Diesen sollten Olympiafans am Freitag noch schnell in der Programmliste suchen und weiter nach vorne ziehen, um ihn schneller zu finden.

Aufgrund der Zeitverschiebung von 8 Stunden, sollten Wintersportfans sich zum Teil auf frühes Aufstehen und langes Wachbleiben gefasst machen.

Den Überblick darüber zu behalten, was Wintersportfans wann und wo gucken können, ist nicht ganz einfach. Ein Überblick.

Free-TV

ARD und ZDF

Eurosport 1

TLC

ARD und ZDF berichten im täglichen Wechsel live zwischen 1 Uhr nachts und 17 Uhr Nachmittags.

Zu den Live-Berichten kommen Highlight-Zusammenfassungen und Hintergrundberichte.

Achtung: Es gibt Sportarten, für die die öffentlich-rechtlichen Sender keine Rechte haben (siehe Eurosport 1).

Die Eröffnungsfeier wird in der ARD übertragen, die Schlussfeier am 25. Februar wird im ZDF gezeigt.

Eurosport 1 zeigt täglich ganztägig Live-Berichte.

Unter den Live-Berichten sind exklusive Übertragungen von den Sportarten Snowboarden, Eiskunstlauf, Shorttrack und Eishockey (außer Deutschlandspiele und Finale).

Täglich um 15.30 Uhr: Live-Show „Team D“ aus dem Deutschen Haus in Pyeongchang

Täglich um 20.15 Uhr: zweistündige Prime-Time-Show „Dein Olympia Live“ mit Studiogästen

Täglich sendet TLC ganztägig Live-Berichte, überwiegend vom Eiskunstlauf.

Täglich um 15.30 Uhr: Live-Show „Team D“ aus dem Deutschen Haus in Pyeongchang

Täglich um 20.15 Uhr: zweistündige Prime-Time-Show „Dein Olympia Live“ mit Studiogästen

Pay-TV

Eurosport 2
Auf Eurosport laufen ganztägig Live-Berichte und Zusammenfassungen. Darunter fallen die Übertragungen vom Eishockey, für die Eurosport 2 Exklusivrechte hat.

Streaming

Digital frei empfangbar: ARD und ZFD Digital im Pay-Abo: Eurosport-Player
ARD und ZDF stellen ganztägig, neben den Streams des TV-Programms, mehrere Streams zur Verfügung, die frei zugänglich sind.

Abonnenten des Eurosport Players haben ganztägig die Möglichkeit in 18 verfügbaren Streams die Winterspiele zu verfolgen.

Über 900 Stunden Programms werden Live-Berichte gezeigt. Insgesamt wird den Abonnenten über 4000 Stunden Programm geboten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen