Schuldzuweisungen im Fünfkampf : „Verdreschen unsere Pferde nicht“: Das Drama um Annika Schleu geht weiter

Avatar_shz von 09. August 2021, 13:04 Uhr

shz+ Logo
Annika Schleu sieht sich nach ihrem Olympiaauftritt dem Hass ausgesetzt.
Annika Schleu sieht sich nach ihrem Olympiaauftritt dem Hass ausgesetzt.

Auch drei Tage nach dem Drama beim Modernen Fünfkampf reißt die Diskussion um Annika Schleu nicht ab. Sogar Bundesagrarministerin Julia Klöckner schaltet sich jetzt ein.

Tokio | Annika Schleu tauchte noch mal auf am Ort ihres großen Olympia-Dramas. Am Sonntag besuchte sie den Männer-Wettkampf im Modernen Fünfkampf im Tokyo Stadium, die Teamkollegen anfeuern, aber nichts war normal für die Berlinerin am Tag nach der größten Enttäuschung ihrer sportlichen Laufbahn und den Beschimpfungen, die folgten. Womöglich war es auch berei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen