Pokalfinale : Neuer auf der Bayern-Bank - Meier nicht im Eintracht-Kader

Der FC Bayern bestreitet das Endspiel des DFB-Pokals gegen Eintracht Frankfurt wie angekündigt ohne Rückkehrer Manuel Neuer in der Startformation.

shz.de von
19. Mai 2018, 19:06 Uhr

Der Kapitän des deutschen Fußball-Rekordmeisters und der Nationalmannschaft nimmt im Olympiastadion in Berlin aber erstmals nach seiner Verletzungspause wieder auf der Bank der Münchner Platz. In seinem letzten Spiel vertraut Trainer Jupp Heynckes der erwarteten Formation, in der auch der nach Magen-Darm-Infekt genesene Thomas Müller aufläuft.

Eintracht-Trainer Niko Kovac verzichtet auf Stürmer Alexander Meier, der nicht einmal im Kader steht. Der 34-Jährige hatte vor zwei Wochen mit einem Tor beim 3:0 gegen den Hamburger SV nach einjähriger Verletzungspause ein umjubeltes Comeback gegeben.

Neuer hatte vor 245 Tagen das letzte Spiel für den FC Bayern absolviert. Am Mittwoch nimmt der 32 Jahre alte Welttorhüter mit der deutschen Nationalmannschaft die Vorbereitung auf die WM vom 14. Juni bis 15. Juli in Russland auf.

Bundestrainer Joachim Löw muss seinen Kader bis zum 4. Juni noch auf die Turniergröße von 23 Profis reduzieren und dann auch einen Torwart streichen. Nach dem Pokalfinale hat Neuer seine Comeback-Chance am 2. Juni im Testländerspiel in Österreich.

FC Bayern München: Ulreich - Kimmich, Süle, Hummels, Alaba - Martinez - Thiago, James - Müller, Lewandowski, Ribery

Eintracht Frankfurt: Hradecky - Abraham, Hasebe, Salcedo - De Guzman, Mascarell - Da Costa, Willems - Wolf, Boateng - Rebic

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert