64.141 Zuschauer in Miami : Manchester United gewinnt Testspiel gegen Real Madrid

Manchester United überzeugte im Test gegen Real Madrid.
Manchester United überzeugte im Test gegen Real Madrid.

Im Rahmen eines Vorbereitungsturniers treffen attraktive Fußball-Teams in Miami aufeinander. Auch der BVB ist dabei.

shz.de von
01. August 2018, 06:34 Uhr

Miami | Der englische Rekordmeister Manchester United hat zum Abschluss seiner US-Sommer-Tour einen Sieg gegen Champions-League-Gewinner Real Madrid gefeiert. Das Premier-League-Team gewann am Dienstag (Ortszeit) sein drittes und letztes Spiel beim International Champions Cup mit 2:1 (2:1).

Die Tore für die Red Devils erzielten Alexis Sánchez (18. Minute) und Ander Herrera (27.). Für den Anschlusstreffer der Königlichen aus der spanischen Hauptstadt sorgte Fußball-Weltmeister Karim Benzema (45.+3) in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs. Zum Spiel der beiden europäischen Topteams kamen 64 141 ins Hard Rock Stadium in Miami/Florida. Manchester beendet das Vorbereitungsturnier mit fünf Punkten aus drei Spielen. Madrid ist nach der Niederlage im Auftaktspiel noch ohne Punkte.

Tottenham bezwingt Milan

Uniteds Ligarivale Tottenham Hotspur konnte ebenfalls sein letztes International-Champions-Cup-Spiel gewinnen. Die Engländer besiegten den AC Mailand 1:0 (0:0). Den entscheidenden Treffer im Spiel im US Bank Stadium in Minneapolis/Minnesota erzielte Georges-Kévin Nkoudou (47.).

Tottenham liegt mit sieben Punkten an der Spitze der Turnierwertung, punktgleich mit Bundesligist Borussia Dortmund. Die Mailänder haben nach zwei Partien einen Zähler auf dem Konto.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen