zur Navigation springen

Sprintstar läuft 10,07 Sekunden : Mäßiger WM-Start von Bolt - Reus schon im Vorlauf raus

vom

Supersprinter Usain Bolt hat bei seiner letzten WM-Teilnahme einen mäßigen Start hingelegt.

Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in London gewann der 30-Jährige aus Jamaika am Freitagabend seinen 100-Meter-Vorlauf zwar locker in 10,07 Sekunden - doch immerhin sieben Konkurrenten waren zum Auftakt schneller als der Titelverteidiger.

Der deutsche Meister und Rekordhalter Julian Reus verpasste das Halbfinale am Samstag. In schwachen 10,25 Sekunden wurde der 27-jährige Wattenscheider in seinem Rennen Sechster und kam insgesamt nur auf den 26. Rang. Vorlauf-Bester war Bolts Landsmann Julian Forte in 9,99 Sekunden.

WM-Seite

Weltbestenliste 2017

Deutsches Team

Broschüre für WM-Teilnehmer

WM auf Facebook

WM auf Twitter

Porträt Bolt auf iaaf.org

zur Startseite

von
erstellt am 04.Aug.2017 | 22:24 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert