2. Handball-Bundesliga VfL Lübeck-Schwartau verliert gegen HBW Balingen-Weilstetten die Nerven

Von Sascha Bodo Sievers | 11.09.2022, 11:00 Uhr

Der Plan von Neu-Coach David Röhrig schien zunächst aufzugehen. Der VfL Lübeck-Schwartau hielt in der 2. Handball-Bundesliga am Samstag, 10. September, beim Erstliga-Absteiger HBW Balingen-Weilstetten das Geschehen bis in die Schlussphase hinein offen. Am Ende aber setzte es noch eine deutliche 21:28 (9:8)-Auswärtsniederlage für die Hansestädter.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „sh:z News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Das Wahlrecht ist ein hohes Gut. Bilden Sie sich eine eigene Meinung zur kommenden Landtagswahl.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 9,90 €/Monat