2. Handball-Bundesliga Für VfL Lübeck-Schwartau fühlt sich Remis gegen Dessau-Roßlauer HV wie eine Niederlage an

Von Sascha Sievers | 02.10.2022, 10:34 Uhr

Zwei Punkte schienen bereits verbucht, als der Dessau-Roßlauer HV doch noch zurückschlug und dem VfL Lübeck-Schwartau in der 2. Handball-Bundesliga mit der Schlusssirene den erhofften Heimsieg aus den Händen riss. Das 28:28 (10:12)-Unentschieden fühlte sich für die Lübecker daher eher wie eine Niederlage an.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche