Fußball-Regionalliga Nord VfB Lübeck besiegt 1. FC Phönix: Warum der Tabellenführer trotzdem nicht abhebt

Von Sascha Bodo Sievers | 01.09.2022, 10:38 Uhr

Zweitligist Hansa Rostock aus dem DFB-Pokal geworfen, Holstein Kiel II besiegt, drei Tage später das 142. Stadtduell gegen den 1. FC Phönix 4:0 (2:0) gewonnen und nach fünf Siegen und einem Unentschieden erstmals Tabellenführer der Fußball-Regionalliga Nord: Der VfB Lübeck hat einen Topstart in die neue Saison hingelegt. Warum die Grün-Weißen trotz des sportlichen Höhenflugs auf dem Boden bleiben.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „sh:z News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Das Wahlrecht ist ein hohes Gut. Bilden Sie sich eine eigene Meinung zur kommenden Landtagswahl.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 9,90 €/Monat