Fußball-Weltmeisterschaft Das sagt Andreas Pfaff vom SC Egenbüttel über Japan und die Nationalmannschaft

Von Johannes Speckner | 23.11.2022, 09:48 Uhr

Der Verteidiger, der als Sohn einer Japanerin im Kreis Pinneberg aufwuchs, erklärt, wieso die WM-Endrunde in Katar im Land der aufgehenden Sonne „kein großes Thema“ ist und er am Mittwoch im ersten Gruppenspiel Deutschland die Daumen drückt.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche