Fußball-Oberliga Am Ende wurde es deutlich: SV Rugenbergen unterliegt Altona 93

Von Kornelius Krüger | 16.10.2022, 20:05 Uhr

Die Bönningstedter kassieren beim Heimdebüt von Trainer Nils Hachmann eine 1:4-Niederlage vor 350 Zuschauern auf dem Werner-Bornholdt-Sportzentrum.

Nach dem Abpfiff ließ Nils Hachmann seine Mannschaft durchatmen und verzichtete auf den sonst obligatorischen Mannschaftskreis. Vor 350 Zuschauern auf dem Werner-Bornholdt-Sportzentrum unterlag der SV Rugenbergen, Tabellenvorletzter der Oberliga Hamburg, Altona 93 mit 1:4 (0:1). „Wir haben dagegengehalten, hatten gute Chancen. Leider sind uns ein paar Fehler zu viel unterlaufen“, befand Hachmann nach seinem Heimdebüt.

Die Bönningstedter zeigten in der ersten Halbzeit eine gute Leistung, mussten allerdings mit einem herben Rückschlag in die Kabine gehen. Kurz vor dem Pausenpfiff netzte nach einem Konter Michael Gries für die Gäste zum 0:1 ein. Hachmann fand in der Halbzeit die richtigen Worte und baute seine Elf erfolgreich auf. Nur sieben Minuten nach dem Wiederanpfiff glich Lenny Glissmann nach Vorarbeit von Patrick Hoppe zum verdienten 1:1 aus. 

Altona 93 schlägt zurück

Die Freude bei den Hausherren war allerdings nur von kurzer Dauer. Altona ging nach einem Ballverlust der Hausherren nur vier Minuten später erneut in Führung. Die Bönningstedter stemmten sich noch mal gegen die drohende Pleite, beim Torabschluss mangelte es den Hausherren jedoch an der Kaltschnäuzigkeit. Nach einem missglückten Kopfball von Sven Worthmann traf Altona zum 1:3 (77.) – die Vorentscheidung.

Mehr Informationen:

SV Rugenbergen – Altona 93 1:4 (0:1)
SV Rugenbergen: Hartmann – Worthmann, Urdin (63. Stannis), Wilckens, Schrage (85. E. Baafi) – Glissmann, Rörström (63. T. Güvenir), Rühmann, Neumann (46. Düllberg) – Hoppe, Utcke (85. G. Güvenir). Trainer: Nils Hachmann.
Tore: 0:1 Gries (45.), 1:1 Glissmann (52.), 1:2 Hüttner (56.), 1:3 Gries (77.), 1:4 Borgmann (89.)

Noch keine Kommentare