Fußball-Verbandsliga Bei Schleswig 06 ist der Knoten geplatzt

Von Udo Mehrens | 21.08.2022, 15:10 Uhr

Gegen die SG Langenhorn/Enge-Sande gab es mit 4:0 (1:0) das erste Erfolgserlebnis dieser Saison.

Unerwartet deutlich mit 4:0 (1:0) kam Schleswig 06 gegen die SG Langenhorn/Enge-Sande zum ersten dreifachen Punktgewinn in der Fußball-Verbandsliga Nord. „Das war wie ein Befreiungsschlag. Ich hoffe, bei uns ist der Knoten nun geplatzt“, meinte ein sichtlich erleichterter Trainer „Jogi“ Petersen. „Ich muss meiner Mannschaft ein großes Kompliment machen.“

„Meine Mannschaft hat endlich gezeigt, was sie kann.“
Jogi Petersen
06-Coach

Die Platzherren gingen mit einer etwas defensiveren Grundeinstellung in die Partie, starteten aber dennoch schwungvoll. In der 26. Minute gingen sie durch Trainer-Sohn Jeppe Petersen per Kopf nach einer Ecke von Davin Thomsen in Führung. Derselbe Spieler erhöhte in der 64. Minute mit einem Schuss ins lange Eck auf 2:0.

Doppelschlag durch Kruck und Süphke

Die Schwarz-Weißen, die den erwarteten Ansturm der Gäste gleich nach dem Wiederanpfiff gut abgeblockt hatten, spielten nun ihre Konditionsvorteile aus und schlugen noch zwei Mal zu. Drei Minuten nach dem zweiten Treffer nutzte Paul Kruck einen Abwehrfehler der Gäste aus Nordfriesland zum 3:0, Und weitere 60 Sekunden später sorgte Niklas Süphke nach einer Vorlage von Shivan Ramazan per Heber über SG-Keeper Jörn Ketelsen für den 4:0-Endstand.

In der verbleibenden Spielzeit ließ es die Heimelf gemächlicher angehen. Die wenigen Entlastungsangriffe der Gäste bereiteten der 06-Hintermannschaft, die in Schlussmann Jason Helbig einen sicheren Rückhalt hatte, keine großen Schwierigkeiten.

Mehr Informationen:

Schleswig 06: Helbig - Thomsen, Süphke (69. Sica), Ramazan (74. Stockfleth), Hinz (74. Jeß) - T. Kersten, Hagge, Kruck, Schnoor (80. Saber) - Wachromejew, Petersen.

Schiedsrichter: Fischer (Holtenau).

Zuschauer: 70.

Tore: 1:0, 2:0 Jeppe Petersen (26., 64.), 3:0 Paul Kruck (67.), 4:0 Niklas Süphke (68.).

Noch keine Kommentare