Ellerbek Duell der punktgleichen Topteams: TSV-Frauen empfangen Stockelsdorf

Von een | 18.01.2013, 01:14 Uhr

Auf die Handball-Fans des Oberliga-Teams des TSV Ellerbek wartet am Sonntag ein echter Leckerbissen.

Die TSV-Frauen empfangen in eigener Halle (16 Uhr) als punktgleicher Tabellenzweiter den Spitzenreiter ATSV Stockelsdorf.

Coach Timo Jarama hatte unter der Woche endlich wieder den kompletten Kader zur Verfügung, um sein Team optimal auf das Top-Spiel vorzubereiten. Vor dem 22:22 in Altenholz kehrten einige wichtige Spielerinnen (Svenja Rix-Müller, Melina Dahms) erst kurzfristig aus dem Urlaub zurück, wodurch es beim Remis an der Spritzigkeit fehlte.

"Unser Augenmerk lag im Training auf der Wurfvaribilität sowie auf den Grundlagen der Lauf- und Passwege", erläuterte der Trainer, der Stockelsdorf zum Favoriten auf die Meisterschaft erklärte: "Der ATSV hat sich vor der Saison mit Spielerinnen aus der Zweiten Liga verstärkt (Britta Reimann, Anja Krönert, Susen Langanke) und ist damit Titelfavorit. Wir müssen in diesem Spiel an unser Limit gehen."

Das Hinspiel verlor Ellerbek denkbar knapp mit 19:20 und schaffte nach einem 9:14 zur Pause fast noch den Ausgleich. Nur aufgrund dieser Niederlage konnte Stockelsdorf im Tableau am TSV vorbeiziehen, da der direkte Vergleich zählt und der ATSV durch den 29:17-Sieg gegen die SG Hamburg-Nord nach Punkten zu Ellerbek aufschloss.

"Schaffen wir es, geschlossen als Mannschaft aufzutreten und alle Mannschaftsteile ins Spiel zu bringen, haben wir durchaus eine Chance auf den Sieg", hofft Jarama auf eine leidenschaftliche Vorstellung seiner Mannschaft, "wir werden uns natürlich auch taktisch wieder etwas überlegen, um den starken Rückraum von Stockelsdorf ausschalten zu können."