Handball-Oberliga der Männer Westerrönfelds Trainer Philipp Petriesas: „Es spielt kein Kanonenfutter in der Liga“

Von Björn Carstens | 10.09.2022, 10:57 Uhr

Vor dem schwierigen Auftakt beim amtierenden Meister TSV Hürup blickt der Coach der HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg auf die neue Saison und äußert sich zu Neuzugängen, Fans und zum Derby gegen die HSG Eider Harde.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „sh:z News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Das Wahlrecht ist ein hohes Gut. Bilden Sie sich eine eigene Meinung zur kommenden Landtagswahl.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 9,90 €/Monat