Handball-Kreisoberliga Nord+Nordsee Darum stand Jonas Skripczynski plötzlich wieder für den EMTV auf der Platte

Von Stefan Gerken | 01.11.2022, 12:39 Uhr

„Nerven kann er gut“, sagt EMTV-Trainer Christian Levien über Jonas Skripczynski und meint das ausschließlich positiv. Der 22-Jährige kehrte beim Eckernförder MTV spontan zurück in die Mannschaft und zeigte trotz fehlender Spielpraxis gegen die HSG SZOWW II direkt ein starkes Spiel. Unter anderem als „nervige“ Abwehr-Krake.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche