zur Navigation springen

Handball : Zu viele technische Fehler gegen Stockelsdorf

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Obwohl mehr drin war, gingen die A-Jugendhandballerinnen der HG gegen den ATSV Stockelsdorf leer aus.

shz.de von
erstellt am 01.Feb.2016 | 06:00 Uhr

Owschlag | „Heute war gegen den ATSV Stockelsdorf mehr drin. Leider haben wir in der ersten Halbzeit zu viele technische Fehler gemacht“, ärgert sich HG OKT-Trainer Sönke Marxen über die 23:26 (10:13)-Niederlage seiner Mannschaft in der Handball-Oberliga der weiblichen Jugend A gegen den Tabellendritten ATSV Stockelsdorf.

Bis zum Stand von 8:9 spielten beide Teams auf „Augenhöhe“. Die HG OKT stand gut in der Deckung und konnte auch im Angriff phasenweise überzeugen. „Wir hatten danach aber eine Schwächephase von wenigen Minuten“, berichtet Marxen, der mit ansehen musste, wie die Gäste auf 12:8 davon zogen. Bis zur Pause gelang es der HG OKT nur noch, auf 10:13 zu verkürzen.

„Im zweiten Spielabschnitt sind wir gut gestartet und schafften beim 18:19 den Anschluss“, berichtet Marxen. Doch der herbei gesehnte Ausgleichstreffer wollte einfach nicht fallen. Stattdessen trafen die Gäste wieder und setzten sich auf 24:20 ab. Die HG OKT versuchte am Ende alles, konnte aber den Rückstand nicht mehr umbiegen.

HG OKT: Schweinem, Frahm – Romeyke (3), Tiedemann (10), Wilstermann, Fröhlich (5), Otte (2), Kuchel, Lüersen, Grigat (1), Staack (1), Born, Pillich, Bremer (1).

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen