zur Navigation springen

Zippel: "Sind nicht der alleinige Favorit"

vom

Barmstedt | Mit der halben Mannschaft sind die Bezirksliga-Fußballer des SC Egenbüttel gestern nach Barmstedt gefahren und haben den SSV Rantzau im Oddset-Pokal gegen Roland Wedel beobachtet. "Von SSV-Spielmacher Yusuf Önegi hatte ich ja Wunderdinge gehört", sagt Marc Zippel. Ihn wollte der SCE-Trainer vor dem Gastspiel der Rellinger am Sonntag auf der Düsterlohe unbedingt einmal in Aktion sehen.

Zippels Plan für den August sieht vor, dass sein Team in den Partien gegen den SSV, Hansa 11, SV Lieth und Roland Wedel sieben bis zehn Punkte holt. Dann wären die Egenbütteler auf Kurs, zumal sie bald wieder über personelle Alternativen verfügen. Der in der Vorbereitung verletzte Danny Peters kündigte an, am Dienstag wieder ins Mannschaftstraining einzusteigen. Neuzugang Jonas Schmerberg wird in zwei bis drei Wochen so weit sein. Alexander Levern konnte gar schon acht Pokalminuten gegen den TSV Holm bestreiten. Das alles und ein Pflichtspielstart mit drei Erfolgen ohne Gegentor lassen den Moorweg aber nicht in Euphorie ausbrechen. "Der TSV Sparrieshoop und der SV Eidelstedt sollen sehr stark sein. Die Oberligareserven der SV Halstenbek-Rellingen, des SV Rugenbergen und des FC Elmshorn sind auch nicht zu verachten, ganz zu schweigen von Lieth, Hansa und Rantzau. Wer uns da die alleinige Favoritenrolle aufbürdet, der hat keine Ahnung", so sieht Zippel die Ausgangslage.

Zwei der vermeintlichen Konkurrenten knöpfen sich nun gegenseitig die Punkte ab. Oliver Berndt, Coach der SV Halstenbek-Rellingen II, bedauert, gegen den FC Elmshorn II einige Umstellungen vornehmen zu müssen. Zu den Verletzten zählt Innenverteidiger Florian Gebauer, der so starke Probleme mit der Bandscheibe bekam, dass er sich kurzfristig einer Computer-Tomographie unterzog. Der SV Rugenbergen II muss heute bei Hansa 11 eine schwere Auswärtsaufgabe bestehen, gleichzeitig will der TSV Holm beim Rissener SV ebenso wie Roland Wedel am Sonntag gegen den Glashütter SV II seinen Fehlstart reparieren. Der SC Ellerau stellt sich beim TSV Sparrieshoop vor.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Aug.2013 | 03:14 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen