zur Navigation springen
Lokaler Sport

17. Oktober 2017 | 23:01 Uhr

Zehn Frauenteams trotzen dem Regen

vom

shz.de von
erstellt am 25.Mai.2013 | 01:14 Uhr

Pinneberg | Petra Zapke ist wie immer absolut guter Dinge. Auch wenn ihr Frauenfußball-Turnier unter starkem Regen leiden musste. "Wir haben trotzdem alle Spiele gespielt. Es geht ja um den Spaß und das Zusammensein", sagt SCP-Urgestein Petra Zapke, genannt "Pepe".

Zwei Gruppen mit jeweils fünf Mannschaften spielten um den neuen Wanderpokal des Heinz-Zapke-Gedächtnistunrniers, benannt nach Zapkes vor sieben Jahren verstorbenen Ehemann. Besonders tat sich die Mannschaft des Gastgebers SC Pinneberg 5 hervor. Mit 10:0 Punkten und 7:0 Toren dominierten sie die Gruppe B. Im Halbfinale unterlag das Team jedoch gegen den späteren Turniersieger FC Elmshorn nach Elfmeterschießen mit 4:5.

"Elmshorn hat das Turnier zum ersten Mal gewonnen. Wir waren wieder mal ein guter Gastgeber", so Zapke zufrieden. Seit 35 Jahren wird beim SCP Frauenfußball gespielt, daher nennen sich die beiden Gastgebermannschaften auch Team 3 und 5. "Das passen wir Jahr für Jahr an unser Jubiläum an. Wir haben viel Lob bekommen, es ist ja auch kein normales Turnier. Alle helfen mit, sei es die tolle Tombola, der Elfmeterpokal oder das Kuchenbuffet. Wir sind eben der kleine Verein mit Herz." Nur das Wetter war in diesem Jahr nicht so ganz zum Wohlfühlen. "Aber wir sind ja auch keine Schönwetterfußballer", sagt Zapke.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen