zur Navigation springen

Wedel unterlaufen bei 1:2-Niederlage "blöde taktische Fehler"

vom

Wedel | Bezeichnend war die Szene in der 89. Minute, als sich Daniel Struve und Anton Freundt beim Schussversuch kurz vor der Torlinie gegenseitig in die Quere kamen. Damit war dann auch die letzte Chance, sich eine unliebsame Überraschung zu ersparen, vertan.

Beim 1:2 (0:1) auswärts gegen den SV Lurup boten die Landesliga-Fußballer des Wedeler TSV eine enttäuschende Leistung. Den 0:2-Rückstand führte Trainer Thorsten Zessin auf "blöde taktische Fehler" zurück. Durch die Schnittstelle der Viererkette landete der Ball jeweils beim flinken Kim Schultze, der Torwart Oliver Firgens keine Chance ließ. "Wir haben versäumt, Druck auf den Passgeber auszuüben", ärgerte sich Zessin.

Besser wurde es erst, als sich ein Luruper wegen eines Fouls an Sebastian Loether die Rote Karte einhandelte. Nachdem bereits zwei Akteure (Ebbecke, Djebbi) verletzt ausgeschieden waren, konnten die TSV-Trainer auf die neue Situation aber nur noch mit einer Einwechselung reagieren. Das Anrennen brachte nichts ein. Am Ende siegten die Luruper verdient.

Die Wedeler aber müssen in ihrer gestrigen Verfassung das Aus im Oddset-Pokal fürchten. Am Mittwoch um 18.30 Uhr sind sie in der dritten Runde des Wettbewerbs Gäste von Blau-Weiß 96 Schenfeld.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Aug.2013 | 01:14 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen