zur Navigation springen
Lokaler Sport

15. Dezember 2017 | 01:52 Uhr

Wedel beendet Rantzaus Aufstiegsträume

vom

shz.de von
erstellt am 10.Mai.2013 | 01:14 Uhr

Wedel | Die Bezirksliga-Fußballer von Roland Wedel sorgten für Verblüffung - schon wieder. Trotz des Fehlens der verletzten Innenverteidiger Patrick Wittich und Roger Macias-Mora bereiteten sie den Aufstiegsträumen des SSV Rantzau ein Ende. "Dieses Ergebnis ist brutal", sagte Gästecoach Andreas Behnemann, dessen Team zwei Tage nach dem 1:0 über den VfL Pinneberg II im Elbe-Stadion 1:4 (1:1) unterging.

Entscheidend war die 68. Minute. Aus 35 Metern segelte ein Freistoß von Josip Dilber ins Barmstedter Tor. Die Wedeler führten 2:1, nachdem die Gäste bis dahin den Ton angegeben hatten. Der Rest war Schaulaufen des FC Roland, durch dessen Reihen der Ball zum Schluss wie am Schnürchen lief. Von einer Überraschung wollte Trainer Dirk Kahl später nichts wissen: "Schon unsere Leistung beim 1:1 in Egenbüttel war begeisternd."

Der SSV Rantzau sehnt nun das Ende der Saison herbei. Trainer Andreas Behnemann kündigte Bestrebungen an, das auf den Dienstag verlegte Heimspiel gegen den 1.FC Quickborn vom Verband wieder am Sonntag ansetzen zu lassen. Die Wedeler spielen am Dienstag gegen den VfL Pinneberg II das Zünglein an der Waage im Aufstiegskampf - schon wieder.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen