VfR Horst in Frühform

Ausgleichschance: Torben Matz kommt vor dem Horster Florian Rammer zum Schuss, scheitert jedoch an Torhüter Rene Lemke. Foto: rst
Ausgleichschance: Torben Matz kommt vor dem Horster Florian Rammer zum Schuss, scheitert jedoch an Torhüter Rene Lemke. Foto: rst

Verbandsliga: Beinahe-Absteiger siegt 3:1 in Itzehoe

shz.de von
15. August 2013, 03:09 Uhr

Itzehoe | Der VfR Horst hat gestern nachgelegt. Der Beinahe-Absteiger besiegte den einmal mehr hoch gehandelten FC Itzehoe 3:1 (2:0). Für den neuen Klub des ehemalige FC-Elmshorn-Co-Trainers Andre von Schassen ist damit der Fehlstart perfekt. Überraschend kam der Erfolg der Verbandsligafußballer aus dem Süden des Kreises Steinburg allerdings nicht, da sich der VfR einerseits in hervorragender Frühform befindet und beim FCI andererseits große Personalnot herrscht.

Von Schassen hatte deshalb erneut seine Abwehrformation geändert. Eingespielt war sie nicht. Dennis Friedrich (19.) und Oliver Gohlke (23.) nutzten dies zur 2:0-Führung aus. Die hielt auch, weil Latte und Pfosten zweimal für Horsts Keeper Rene Lemke retteten.

Ein glücklicher Kopfballtreffer von Sebastian Barth zum 1:2 (72.) brachte den FCI in der Schlussphase noch einmal ran. Erst in der Nachspielzeit durften die Horster aufatmen, nachdem Jan Behrendt einen zweifelhaften Foulelfmeter (Chionidis an Dehner) zum 1:3 verwandelt hatte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen