Union-Frauen müssen um Platz zwei zittern - SCP mit Heimpleite

shz.de von
04. Mai 2013, 01:14 Uhr

Tornesch | Der Hamburger Fußball Verband (HFV) hätte es kaum spannender planen können. Das letzte Saisonspiel (12. Mai) müssen die auf Platz zwei liegenden Verbandsliga-Fußballerinnen des FC Union Tornesch ausgerechnet beim vorzeitigen Meister DuWo 08 bestreiten - und gewinnen, um sicher Vizemeister werden zu können.

Nach dem souveränen 5:1-Heimsieg am vergangenen Wochenende über Bergedorf 85 II sowie dem 1:1 im Nachholspiel am Donnerstag in Eilbek, haben die Union-Frauen an diesem Wochenende spielfrei, blicken aber am Sonntag gespannt nach Vierlanden, wo der Dritte SC Vier- und Marschlande sein Nachholspiel gegen den Niendorfer TSV bestreitet. Gewänne der SCVM, hätte er vor dem letzten Spieltag 47 Zähler und damit nur zwei weniger als Tornesch (49).

Da Vier- und Marschlande am letzten Spieltag beim Drittletzten Bergedorf 85 bei einem vermeintlich leichten Gegner antreten muss und zudem das deutlich bessere Torverhältnis als Union hat (dank eines 21:0-Sieges gegen Harburg am letzten Wochenende), könnte den Tornescherinnen auch ein Unentschieden bei DuWo nicht reichen - der FC muss um Platz zwei zittern.

"Wir wollen unsere gute Saison natürlich mit Platz zwei krönen, aber es wird schwer, da wir Punkte in Eilbek haben liegen lassen", so Union-Coach Detlef Arndt.

Derweil mussten Landesliga-Frauen des SC Pinneberg eine 1:3-Heimniederlage gegen den Drittletzten Schnelsen einstecken und haben morgen die Chance auf Wiedergutmachung beim Dritten Grün Weiss Eimsbüttel.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen