zur Navigation springen
Lokaler Sport

12. Dezember 2017 | 00:31 Uhr

Turbulente Aufholjagd - 3:3

vom

shz.de von
erstellt am 06.Mai.2013 | 01:14 Uhr

Halstenbek | Entschied man sich als Zuschauer, der Partie zwischen den Oberliga-Fußballern der SV Halstenbek-Rellingen und dem SC Condor beizuwohnen, so gab es vor dem Anpfiff zwei mögliche Theorien für den weiteren Ablauf: Entweder schonen sich die Akteure beider Teams in der Gewissheit, dass sie einen Platz in der oberen Tabellenhälfte ohnehin sicher haben oder die Spieler drehen noch einmal ohne Druck auf.

Gegen 15.45 Uhr herrschte Klarheit bei den 130 Beobachtern: Variante zwei war eingetreten, sowohl die Hausherren, als auch die Gäste aus Farmsen, kreierten etliche Torchancen beim 3:3 (1:2). Die Trainer zeigten sich angesichts zahlreicher Unsicherheiten auf beiden Seiten jedoch nicht zufrieden.

"Das Spiel war natürlich aufregend für uns, aber wir haben sehr viele Fehler gemacht", konstatierte HR-Coach Thomas Bliemeister und dachte dabei wohl an die 49. Minute, als ein Missverständnis in der Defensive dafür sorgte, dass Condors Tevin Tafese mit einem Fallrückzieher das zwischenzeitliche 1:3 markierte. In der Folgezeit agierte HR allerdings aufmerksamer und konnte durch Tore von Sebastian Krabbes (76.) und Danijel Suntic (78.) noch einen "aufregenden" Punkt retten.

All das erlebte Vahid Hashemian nicht mehr mit. Der 36-jährige Iraner, seit dem 13. Spieltag im Gespann mit Bliemeister als Trainer aktiv, betreut die Baumschuler nicht mehr. Er teilte den Verantwortlichen mit, dass er sich in der neuen Spielzeit anderen Aufgaben widmen werde. Daraufhin entschlossen sich Hashemian und der Verein, die Zusammenarbeit vorzeitig zu beenden. "Da wir jetzt viel für die neue Spielzeit planen, kann er uns nicht mehr weiterhelfen", kommentierte Bliemeister den Abgang des Ex-Profis.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen