zur Navigation springen
Lokaler Sport

20. Oktober 2017 | 20:14 Uhr

TSV Uetersen: Viele Fragen nach 0:0

vom

shz.de von
erstellt am 06.Aug.2013 | 01:14 Uhr

Uetersen | Hätten die Landesliga-Fußballer des TSV Uetersen mit Yannick Kouassi in der Startelf gewonnen? Das war eine der Fragen, die sich die Fans nach dem 0:0 im Saison-Auftaktspiel gegen den TuS Osdorf stellten.

Trainer Peter Ehlers erklärt, warum er den Paradestürmer lediglich die letzte halbe Stunde zum Einsatz brachte: "Von einem Bänderriss im Knie und einer Leisten-Operation ist Yannick noch nicht 100-prozentig erholt. Jetzt bekam er zudem Fußprobleme. Da haben wir entschieden, ihm noch nicht zu viel zuzumuten."

Schließlich warten diese Woche gleich zwei Herausforderungen auf den TSV. Im Pokal wird es morgen gegen Rugenbergen schwer genug, die 2. Runde zu überstehen. Am Freitag gehts beim VfL 93 um Punkte. Ehlers wünscht sich dann ein bisschen mehr Konsequenz im Abschluss. Möglichkeiten habe sich sein Team genügend erarbeitet, die Osdorfer zu schlagen.

Es begann damit, dass Parvis Sadat-Azizi aussichtsreich das Ziel verfehlte (8.). Es endete in der 77. Minute, als ein Osdorfer Verteidiger den Ball nach einem Vorstoß von Trainer-Neffe Philipp Ehlers von der Torlinie schlug. Der Onkel war trotzdem zufrieden. Ehlers: "Im zweiten Durchgang konnten wir zulegen, ein Beweis unserer guten Physis.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen