zur Navigation springen
Lokaler Sport

23. Oktober 2017 | 14:01 Uhr

TSV Uetersen kann doch noch gewinnen

vom

shz.de von
erstellt am 06.Mai.2013 | 01:14 Uhr

Uetersen | Vier aufeinander folgende Niederlagen kosteten die Landesliga-Fußballer des TSV Uetersen die Vizemeisterschaft in der Hammonia-Staffel. Das Siegen hat die Mannschaft aber nicht verlernt. Beim 3:1 (2:0) über den TuS Osdorf gabs endlich wieder guten Sport zu sehen, auch von David Grabke (wechselt zum SC Egenbüttel) und Oliver Engl (Karrierende), bei denen sich Abteilungsleiter Bernd Enderle vor dem Anpfiff mit je einer Flasche Wein bedankte.

"Flasche leer" hieß es noch nach dem 1:2 beim SC Sperber. Dann aber hatten die Uetersener nach riesigem Terminstress im April endlich mal vier Tage Pause zwischen zwei Pflichtspielen. Das reichte, zu Kräften zu kommen. Von Anfang an wehte wieder ein frischerer Wind, etwa in der fünften Minute, als sich Till Mosler die erste von etlichen Tormöglichkeiten in dieser Partie eröffnete. Das 1:0 bekamen die Uetersener jedoch vom Osdorfer Torwart geschenkt, der sich ein unnötiges Foul an Kevin Koyro leistete. Den fälligen Strafstoß verwandelte Philipp Ehlers zum 1:0.

Dann kam noch der Moment der scheidenden Innenverteidiger. Nach einem abgewehrten Kopfball Oliver Engls war David Grabke zur Stelle und erzielte das 2:0.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen