zur Navigation springen
Lokaler Sport

24. Oktober 2017 | 08:33 Uhr

Traumgrenze geknackt

vom

Die Pony-Dressurreiterin Anna Schölermann will bei den Deutschen Jugendmeisterschaften ins Finale

shz.de von
erstellt am 14.Aug.2013 | 03:09 Uhr

Brande-Hörnerkirchen | Die Vorzeichen stehen gut für Anna Schölermann. Wenige Tage nach ihrem zwölften Geburtstag startet die Dressurreiterin an diesem Wochenende bei den Deutschen Jugendmeisterschaften der Ponyreiter in München-Riem. Sie ist das zweite Mal bei Deutschen Meisterschaften und wurde ebenso wie die Barmstedterin Ninja Rathjens und die Pinnebergerin Paula de Boer für die Titelkämpfe nominiert. Rathjens und de Boer starten bei den Jungen Reitern, Anna Schölermann in der jüngsten Altersklasse.

Im vergangenen Jahr war Anna die jüngste Teilnehmerin der nationalen Titelkämpfe. Mit ihrem mittlerweile 18-jährigen Ponywalllach Beschenhof Cocktail belegte sie im nordrhein-westfälischen Hünxe Platz 32. Ein Ergebnis, das sie eher wortkarg vermeldet. Denn die Siebtklässlerin des Barmstedter Karl-Friedrich-von-Weizsäcker-Gymnasiums ist ehrgeizig. "Beschenhof Cocktail hat Anna über die Landesgrenzen von Schleswig-Holstein bekannt gemacht. Heute ist sie die Nummer eins in der Pony-Dressur des Landes", sagt Frank Schölermann (42).

Anna reitet seit sie vier Jahre alt ist. So erhielt sie bereits mit fünf Jahren bei Susys Pensionsstall in Tornesch Einzelunterricht. Anna startete als Mitglied des Allgemeinen RFV Ahrenlohe zunächst in Dressur- und Springprüfungen. "Von meinem zweiten Pony bin ich oft beim Springen runtergefallen, deshalb habe ich mich mit meinem dritten eigenen Pony für die Dressur entschieden", erinnert sich die Nachwuchsreiterin.

Papa Schölermann ist Annas größter Fan und Förderer. Mittlerweile hat ihn das Ponyfieber so sehr angesteckt, dass er einen alten Resthof in Brande-Hörnerkirchen erwarb und ihn zu einem modernen Paradies für Ponys und seine Familie umgebaut hat.

Dieses Mal soll es bei den Deutschen Meisterschaften besser laufen als 2012. Mittlerweile ist Anna zu groß für Beschenhof Cocktail. Jetzt setzt Familie Schölermann auf den Dinarion.

Heute Abend setzt sich der Pferdetransporter in Richtung München in Bewegung, Neben Anna und ihrem zehnjährigen Bruder Max werden Frank Schölermanns Lebenspartnerin Antje Göllner, die zugleich Annas Reitlehrerin ist, und Dinarion an Bord sein. Mit dem 13-jährigen Ponyhengst knackte Anna Anfang des Monats eine Schallmauer des Dressursports: Bei ihrem Sieg in einer Pony-Dressurprüfung der Klasse L** bekam Anna die Wertnote 70,385 Prozent. "Ab 70 Prozent gehen die guten Noten in der Dressur erst richtig los", sagt Frank Schölermann, "Es ist toll, dass sie diese Hürde jetzt überwunden hat. Schafft sie in München die 70 Prozent, steht sie sicher im Finale."

Freitagmittag bestreiten Anna und ihr Dino die erste Wertungsprüfung, Sonnabendmorgen folgt die zweite. Ihr Ziel ist es, unter die zwölf besten Reiter der beiden Dressurprüfungen der Klasse L** zu kommen und sich so für die entscheidende Kür am Sonntag zu qualifizieren. Für diese hat ein professioneller Kürmusikmacher Titel von Katy Perry und Pink mit Trompeten und Streichern arrangiert. Musik, die Anna auch in ihrer Freizeit hört. Nur ihre Lieblingsband Linkin Park fand keine Berücksichtigung. "Die Titel passten einfach nicht dazu und liegen vielleicht manchen Richtern auch nicht so sehr", grinst Anna.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen