TBS diskutiert mit Schiri und verliert in Unterzahl

Ball im Blick:  TBS-Neuzugang Burak Bayram (rechts) im Duell mit Harksheides Verteidiger Philip Bröcker. <foto>KBS</foto>
Ball im Blick: TBS-Neuzugang Burak Bayram (rechts) im Duell mit Harksheides Verteidiger Philip Bröcker. KBS

shz.de von
06. August 2013, 01:14 Uhr

Pinneberg | Die Landesliga-Fußballer von TBS Pinneberg stapften wütend vom Platz. Die nicht immer sachlichen Diskussionen nach dem Abpfiff drehten sich um Schiedsrichter Thorsten Bliesch (Niendorfer TSV), der Kommentare der Gästespieler mit zwei Gelb-Roten und einer Roten Karte ahndete.

"Jeder Mucks wird hier bestraft", schimpfte der eingewechselte Kadir Candir, den der Bannstrahl des Unparteiischen als Ersten getroffen hatte. Nach müder erster Halbzeit waren die Pinneberger selbst in Unterzahl nach der Pause das klar überlegene Team. Aber sie schafften es nicht, ihren Eifer und ihre spielerische Überlegenheit in etwas Zählbares zu verwandeln.

Die agilen Nihat Meric und Roberto Rodrigues hatten das Pech, mit zwei tollen Schüssen am famosen TuRa-Keeper Daniel Jeschke zu scheitern.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen