zur Navigation springen
Lokaler Sport

23. August 2017 | 08:34 Uhr

SVR hat alles im Griff

vom

Bönningstedt | Trotz einer etwas holprigen zweiten Hälfte war es ein gelungener Auftakt der Oberliga-Fußballer des SV Rugenbergen.

Während die Gäste vom Meiendorfer SV in der ersten Halbzeit einen katastrophalen Auftritt ablieferten, bewiesen die Schützlinge von Trainer Ralf Palapies Spielfreude und führten zur Pause völlig verdient mit 3:0. Mario Jurkschat per Strafstoß (5.), Sven Worthmann nach toller Vorarbeit von Sebastian Munzel (29.) sowie Pascal Haase aus halbrechter Position (36.) trugen sich in die bis dahin jungfräuliche Torschützenliste ein.

"Der Auftritt im ersten Durchgang war sehr gut", freute sich Palapies, "mit der Führung im Rücken haben wir etwas an Tempo rausgenommen. Da Meiendorf besser ins Spiel gefunden hat, boten sich uns mehr Räume an, dort hätten wir die Konter schließlich besser nutzen müssen." Gefährlich wurde der Gast nicht wirklich, Youssef Sbou prüfte Keeper Dennis Schultz erstmalig nach 57 Minuten, Meris Cosovic schaffte sogar das zwischenzeitliche 1:3 (68.), dennoch hatte der SVR alles im Griff und kam ebenfalls zu besten Chancen. Erst vergab Worthmann aus kürzester Distanz, danach schob Jurkschat die Kugel am Tor vorbei. Besser machte es Neuzugang Max Scholz in der Nachspielzeit, als er zum 4:1 abschloss.

"Die neuen Spieler haben sich gut integriert", erklärte Palapies, "wir haben ein gut funktionierendes Team. Das ist wichtig, da die nächsten Spiele nicht einfacher werden." Nach dem Pokalmatch beim TSV Uetersen (Di., 18.30 Uhr) folgt das spannende Derby bei der SV Halstenbek-Rellingen (Sonntag, 14 Uhr).

zur Startseite

von
erstellt am 06.Aug.2013 | 01:14 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen