zur Navigation springen

Schmidt holt drittes Edelmetal - Jansen wird Fünfte

vom

shz.de von
erstellt am 28.Mai.2013 | 01:14 Uhr

Pinneberg | Aller guten Dinge sind drei. Der Pinneberger Daniel Schmidt, der für den SC Itzehoe startet, hat bei den Deutschen Meisterschaften im Rahmen des Internationalen Deutschen Turnfestes in Mannheim seine dritte Medaille geholt.

"Damit hat er viel mehr erreicht, als er gehofft hatte", freute sich seine Mutter und VfL-Trainerin Christiane Schmidt. Nach Gold mit der Mannschaft im Doppel-Mini-Trampolin und Bronze im Synchronspringen, erreichte er nun Bronze im Einzelspringen auf dem Großgerät.

Mit 45,625 Punkten landete er knapp vor dem Turner der Frankfurt Flyers, Ivano Monaco (45,330), und das, obwohl er zum Ende des Finales mit den Füßen die Abdeckung berührt hatte. "Darüber hatte er sich richtig geärgert. Aber auch die anderen hatten ihre Probleme." Nur einer lieferte eine fehlerfreie Übung ab: Sieger Martin Gromowski (MTV Bad Kreuznach), zu dem der Abstand am Ende 13 Punkte betrug.

Jörn Andresen vom Barmstedter MTV verpasste die Teilnahme am Finale und wurde Zwölfter.

Zu einer dritten Medaille reichte es bei Christina Jansen und Franciska Lohmann vom VfL Pinneberg beim Einzelspringen nicht mehr. Jansen schaffte zwar den Sprung ins Finale, lag am Ende mit 45,370 Punkten aber deutlich hinter den Medaillenrängen. Die Siegerin Lara Hüninghake (TG Jugenddorf Salzgitter) hatte sogar 50,535 Punkte erturnt. Franciska Lohmann wurde Zehnte.

Dennoch können die beiden mit ihren Leistungen zufrieden sein. Nach Gold für Jansen und Silber für Lohmann im Doppel-Mini, hoffen die beiden nun auf die Teilnahme an den Worldgames im August in Kolumbien. "Die Entscheidung ist noch nicht gefallen, da die Qualifikationsnorm nicht komplett erfüllt wurde", sagt Schmidt, die in den nächsten zwei Wochen eine Athletin für die Reise vorschlagen wird. "Wir hoffen, dass wir trotzdem eine Starterin zu den Spielen schicken können." Es geht also spannend weiter für die Trampoliner aus dem Kreis Pinneberg.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen